HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
20:40 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC

    Halle-Nietleben
Jugendliche klettern in Nietleben auf Stellwerk

Am Bahn-Haltepunkt Nietleben sind am Sonntag Jugendliche auf das Stellwerk geklettert. Man sei gegen 03:30 Uhr über die Notfallleiststelle der Bahn in Leipzig über einen Hinweis des Fahrdienstleiters auf dem Stellwerk am Haltepunkt Halle-Nietleben informiert worden, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Das Stellwerk ist derzeit komplett von einem Baugerüst umgeben. [Mehr...]

Halle-Saaleaue
Graffiti-Sprüher am Holzplatz auf frischer Tat ertappt

Im Bereich des Holzplatzes ist am Sonntagmorgen kurz vor 6 Uhr ein 20-jähriger Hallenser beim Sprühen eines Graffiti erwischt worden. Der Mann hatte eine Mauer am Holzplatz besprüht, teilte die Polizei mit. Als er die Polizisten bemerkte ergriff sofort die Flucht, konnte aber kurz darauf ergriffen werden. [Mehr...]

Erfurt
Nach Halle: Thüringens Verfassungsschutzchef nimmt Gamer in Schutz

Der Präsident des thüringischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Stephan Kramer, hat nach dem Anschlag von Halle davor gewarnt, die Gamer-Szene pauschal zu verdächtigen. "Es ist sachlich falsch und auch kontraproduktiv, die gesamte Gamer-Szene unter Verdacht zu stellen", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben). "Es geht darum, sie als Alliierte zu gewinnen, damit ihre Plattformen sauber bleiben." [Mehr...]

Aus den Stadtteilen


MITTE
Einbrecherin von Polizei gestellt
Raub und Körperverletzung am Wochenende

NORD
Einbrecherin von Polizei gestellt
Zwei Verletzte bei Unfall in Trotha

NEUSTADT
WEST
Mehrere Brände in Halle-Neustadt
Einbruch in Schule am Kirchteich

OST
Graffiti-Sprüher in Freiimfelder Straße gestellt
Radfahrerin bei Unfall in Delitzscher Straße verletzt

SÜD
Laubenbrand in Südstadt
Fußgänger bei Verkehrsunfall in Regensburger Straße verletzt

Berlin
CDU-Politiker Bernstiel: Halle ist keine "rechtsextreme Hochburg"

Nach dem Terroranschlag von Halle (Saale) hat der hallesche CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel seine Heimatstadt verteidigt. "Halle ist keine rechtsextreme Hochburg. Halle ist tolerant, weltoffen, lebendig, tapfer und mitfühlend", sagte Bernstiel am Donnerstag im Bundestag. [Mehr...]

Halle (Saale)
Bericht: Attentäter von Halle besaß 45 Sprengvorrichtungen

Der Attentäter von Halle, Stephan B., hat laut eines Zeitungsberichts 45 "Sprengvorrichtungen" wie Rohrbomben und Handgranaten besessen. Sie würden derzeit kriminaltechnisch untersucht, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Ermittlerkreise. Der Tatverdächtige habe angegeben, die mitgeführten Waffen und Munition sowie den Eigenbau selbst organisiert zu haben. [Mehr...]

Halle (Saale)
Gedenkkonzert für Opfer von Halle geplant

In Halle (Saale) soll am kommenden Samstag ein Konzert-Event in Gedenken an die Opfer des Anschlags vom 9. Oktober stattfinden. Das teilte der MDR am Dienstag mit. Veranstalter sind demnach der MDR, die Radiosender Radio Brocken, 89.0 RTL, Radio SAW und Rockland, die "Mitteldeutsche Zeitung" sowie die Stadt Halle (Saale). [Mehr...]

Halle (Saale)
Spendenkonto für Opfer von Halle eingerichtet

Die Stadt Halle (Saale) wirbt für ein Spendenkonto für die Opfer des Anschlags von Halle. Das Geld solle den Angehörigen der Ermordeten sowie weiteren Betroffene zugute kommen, teilte die Stadt am Montag mit. Nach dem Anschlag seien bei der Stadtverwaltung mehrere Spendenanfragen eingegangen. [Mehr...]

Halle (Saale)
Opferbeauftragter verspricht Betroffenen von Halle schnelle Hilfe

Der Opferbeauftragte der Bundesregierung, Edgar Franke (SPD), hat den Opfern des Angriffs von Halle schnelle und unbürokratische Hilfe zugesagt. Gemeinsam mit seiner Geschäftsstelle im Justizministerium biete er allen Betroffenen individuelle Unterstützung an, sagte Franke der "Welt" (Dienstagausgabe). Für finanzielle Soforthilfen bestehe ein Härtefallfonds aus Finanzmitteln des Bundes. [Mehr...]

Halle (Saale)
Halles Oberbürgermeister muss in Stichwahl

Überschattet vom Anschlag auf die Synagoge in Halle (Saale) hat die Stadt am Sonntag einen neuen Oberbürgermeister gewählt, der mit gewisser Wahrscheinlichkeit wohl der alte sein dürfte. Der parteilose Amtsinhaber Bernd Wiegand kam im ersten Wahlgang auf 44,3 Prozent der Stimmen und muss am 27. Oktober in einer Stichwahl gegen den Linke-Kandidaten Hendrik Lange antreten, der 25,2 Prozent auf sich vereinigte. Der gemeinsame Kandidat von CDU und FDP, Andreas Silbersack, gewann im ersten Wahlgang 22,9 Prozent der Wähler für sich, die in der Stichwahl aber wohl kaum in Scharen dem Linken-Kandidaten den Vorzug geben dürften. [Mehr...]

Halle
Halle hat gewählt

Halle hat einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Der Amtsinhaber Wiegand liegt deutlich vorne: kommt er nicht doch noch auf auf über 50 Prozent, findet am 27. Oktober 2019 zwischen ihm und dem Zweitplatzierten eine Stichwahl statt. Hier sehen Sie die Ergebnisse: [Mehr...]

Halle (Saale)
Amtsinhaber bei Oberbürgermeisterwahl in Halle deutlich vorn

Vier Tage nach dem Anschlag auf die Synagoge von Halle (Saale) hat der parteilose Amtsinhaber Bernd Wiegand bei der Oberbürgermeisterwahl im ersten Wahlgang mit hoher Wahrscheinlichkeit die meisten Stimmen bekommen. Nach Ergebnissen aus 40 von 157 Wahlbezirken kommt Wiegand auf rund 47 Prozent der Stimmen. Der auch von der CDU unterstützte Andreas Silbersack (FDP) kommt demnach auf rund 24 Prozent, Linke-Kandidat Hendrik Lange auf rund 21 Prozent. [Mehr...]

Halle
Halles Oberbürgermeister lobt Zusammenhalt der Stadtgemeinschaft

Nach dem Angriff auf die Synagoge und einen Döner-Imbiß in Halle (Saale) hat der Oberbürgermeister der Stadt, der Parteilose Bernd Wiegand, den Zusammenhalt der Stadtgemeinschaft gelobt. "Natürlich standen wir zuerst unter Schock. Aber die Stadtgesellschaft steht zusammen. Sie zeigt Gesicht und wehrt sich gegen Vereinnahmung", sagte der Oberbürgermeister der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". [Mehr...]

Halle (Saale)
Über 150 Einsatzkräfte ermitteln nach Anschlag in Halle

Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle (Saale) ermitteln mittlerweile über 150 Einsatzkräfte. Das teilte das Bundeskriminalamt am Freitag mit, das das Ermittlungsverfahren am Donnerstag von der Polizeiinspektion Halle (Saale) übernommen hatte. Eine "Besondere Aufbauorganisation" sei eingerichtet worden. [Mehr...]

Berlin
Nach Anschlag in Halle: Seehofer fordert von AfD Distanzierung

Nach dem Anschlag auf die Synagoge von Halle (Saale) hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) von der AfD Distanzierung von einzelnen Personen und Reden gefordert. "Es geht um einzelne Menschen, die meiner Ansicht nach eine Sprache benutzen, durch die sich solche Täter vielleicht ermuntert fühlen und da müsste die AfD ganz klar sagen, damit haben wir nichts zu tun", sagte Seehofer am Freitag den ARD-Tagesthemen. Von einer "Mitschuld" der AfD am Anschlag in Halle habe er jedoch nie gesprochen, sagte Seehofer. [Mehr...]

Halle (Saale)
Sachsen-Anhalts Innenminister verteidigt Polizei

Der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht (CDU), hat die ihm unterstehende Polizeibehörde in Halle (Saale) gegen Kritik verteidigt. Seine Sicherheitsbehörden hätten sich keine Vorwürfe zu machen, sagte Stahlknecht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Die Beamten hätten "gute Arbeit" geleistet, so Stahlknecht. [Mehr...]

Berlin
Stephan B. bewarb Attentat als "Live Test" selbstgebauter Waffen

Stephan B., der am Mittwoch in Halle (Saale) zwei Menschen tötete, hat seine Tat laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" wenige Minuten zuvor in einem Imageboard namens "Meguca" angekündigt. Dort lud er eine Sammlung von Anleitungen und 3D-Druck-Modellen zum Waffenbau hoch und schrieb dazu: "Natürlich gibt es dort draußen Dutzende improvisierter Designs, also was ist an meinen so besonders? Ganz einfach, ich bevorzuge einen Live Test" - darunter fand sich der Link zu dem Livestream, der das Attentat aus B.s Perspektive zeigt. Anhand der Reaktionen unter B.s Beitrag lässt sich nachvollziehen, dass das Video bereits innerhalb von 49 Minuten von anderen Nutzern heruntergeladen und sodann auf anderen Kanälen weiterverbreitet wurde. [Mehr...]

Hier klicken für weitere Nachrichten aus Halle an der Saale

DEUTSCHLAND & DIE WELT

Türkei verlängert Waffenruhe in Nordsyrien

20:35Britisches Parlament stimmt gegen Johnsons Brexit-Zeitplan
20:22Britisches Unterhaus stimmt nach zweiter Lesung für Brexit-Deal
20:04Grüne sehen Kramp-Karrenbauers Syrien-Vorstoß skeptisch
19:46Merz will CDU-Basis an Entscheidung über Kanzlerkandidatur beteiligen
18:59Reform des Gemeinnützigkeitsrechts: Union sieht SPD-Vorstoß skeptisch
18:34Merz unterstützt Syrien-Vorstoß von Kramp-Karrenbauer
18:28Experten und Grüne unterstützen Huawei-Initiative von Union
18:16Syrische Schutzzone: CDU-Außenpolitiker will Bundeswehr-Engagement
17:55Bauernpräsident zeigt Verständnis für Unmut von Landwirten


Hier klicken für weitere Nachrichten aus Deutschland & der Welt

WETTER IN HALLE

Pegelstand der Saale

Pegel Trotha: 148 cm (Keine Hochwasserwarnung)

VERKEHRSINFOS

WEBCAMS

Marktplatz

DIES & DAS

Til Schweiger legt zur "Tatort"-Kritik nach
Robbie Williams will kein zweites Brexit-Referendum
Heike Makatsch hat Verständnis für Extinction Rebellion
Kraftklub-Sänger Kummer neu an der Spitze der Album-Charts

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise