HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
07:57 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Merkel hält Tag der offenen Tür noch für zeitgemäß

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält einen Tag der offenen Tür auch in Zeiten der Digitalisierung noch für zeitgemäß. "Trotz Digitalisierung ist ja das direkte Gespräch mit dem Bürger, das direkte Erleben immer noch sehr wichtig", sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Natürlich könne man einen 3D-Rundgang durchs Kanzleramt anbieten, aber "real mal dagewesen zu sein", bleibe für viele Menschen sehr attraktiv, so Merkel.

Sie schätze das sehr und freue sich, mit den Menschen in kurze Gespräche zu kommen. Bürgernähe sei für sie selbst wie für die ganze Bundesregierung wichtig, erklärte die Bundeskanzlerin. "Wir haben viele Teile unserer Arbeit auch darauf ausgerichtet." Der Tag der offenen Tür biete die Gelegenheit, "einfach mal hinter die Kulissen zu schauen". Im vergangenen Jahr waren 22.000 Menschen gekommen. Für sie selbst sei das jedes Mal ein ganz besonderer Moment, "wieder hier im Kanzleramt Gäste empfangen zu können", sagte die Bundeskanzlerin. Sie bedauere es, an den Tagen der offenen Tür nicht alle Autogramm- und Gesprächswünsche erfüllen zu können, so Merkel. Sie versuche, möglichst vielen Menschen gerecht zu werden. Auch die Diskussionen auf der Bühne seien immer wieder interessant, in diesem Jahr werde es erneut "spannende Gäste" geben. Der 19. Tag der offenen Tür der Bundesregierung findet am 26. und 27. August 2017 im Bundeskanzleramt, im Bundespresseamt und allen Bundesministerien statt.

Meldung vom 12.08.2017

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise