HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
03:11 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
DAX legt am Mittag zu - ZEW-Index enttäuscht

Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.577 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine der Deutsche Post, von Merck und von Bayer.

Die Aktien von Continental, Heidelbergcement und Volkswagen sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Die Anleger reagierten offenbar gelassen auf die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten schwachen mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren. Der entsprechende Index sank von -16,1 Zählern im Juni auf nun -24,7 Punkte, teilte das ZEW am Dienstag in Mannheim mit. Dies sei der niedrigste Wert seit August 2012. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 22.196,89 Punkten geschlossen (+0,66 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1717 US-Dollar (-0,27 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.253,04 US-Dollar gezahlt (-0,38 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,38 Euro pro Gramm.

Meldung vom 10.07.2018


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise