HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
17:37 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Zahl der Verkehrstoten sinkt auf Rekordtief

Im Jahr 2017 sind 3.180 Menschen bei Verkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen: Dies waren 26 Verkehrstote oder 0,8 Prozent weniger als im Jahr davor und der niedrigste Stand seit mehr als 60 Jahren, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in Berlin mit. "Dennoch gibt es keinen Grund zur Entwarnung – bei täglich etwa 7.200 polizeilich erfassten Verkehrsunfällen, knapp 1.100 Verletzten und fast neun Todesopfern im Straßenverkehr", sagte Destatis-Präsident Georg Thiel. Im Jahr 2017 starben 382 Radfahrer auf Deutschlands Straßen, mehr als 79.000 wurden verletzt.

Damit war jeder achte Verkehrstote und jeder fünfte Verletzte im Straßenverkehr ein Radfahrer. Zwischen 2010 und 2017 ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland insgesamt um 13 Prozent zurückgegangen. Die Zahl der Menschen, die getötet wurden als sie mit dem Rad unterwegs waren, blieb im Vergleich zu 2010 dagegen nahezu konstant.

Meldung vom 12.07.2018


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise