HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
18:52 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Rentenreserven steigen auf Rekordniveau

Die Reserven der gesetzlichen Rentenkasse werden Ende 2018 voraussichtlich ein Rekordhoch erreichen. Nach neuen Schätzungen der Deutschen Rentenversicherung Bund steigt die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage bis Ende Dezember auf rund 37,3 Milliarden Euro, schreibt der "Spiegel". Ende Juli lag die Rücklage bei 34,1 Milliarden Euro.

Die positive Entwicklung erklärt die Rentenversicherung mit dem "stabilen Arbeitsmarkt". Denn der Anstieg der versicherungspflichtigen Beschäftigung lässt die Beitragseinnahmen sprudeln: Die Pflichtbeiträge aus Erwerbsarbeit kletterten in den ersten sieben Monaten des Jahres auf rund 120 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 4,4 Prozent. Allerdings wird die Entspannung von überschaubarer Dauer sein. So belasten die Reformen der vergangenen Legislaturperiode wie die Mütterrente oder die Rente mit 63 die Rentenkasse stark. Im Jahr 2023 muss der Beitragssatz von derzeit 18,6 Prozent des Bruttolohnes angehoben werden, wie die Rentenversicherung prognostiziert.

Meldung vom 18.08.2018

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise