HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
11:33 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Habeck ist "Talkshowkönig 2018"

Robert Habeck ist im vergangenen Jahr der "König der Talkshows" von ARD und ZDF gewesen. Der Grünen-Chef besuchte insgesamt 13 Mal "Maischberger", "Anne Will", "Hart aber fair" oder "Maybrit Illner". Das hat eine Auswertung aller ausgestrahlten Sendungen durch das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben) ergeben.

Den zweiten Platz unter den Politikern teilen sich Habecks Co-Vorsitzende Annalena Baerbock, FDP-Chef Christian Lindner und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Alle wurden zehn Mal in eine Runde eingeladen. Auf den weiteren Plätzen landeten Justizministerin Katarina Barley (SPD, neun) und CDU-Außenexperte Norbert Röttgen (acht). Die Top Ten komplettieren CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, Finanzminister Olaf Scholz (SPD), die "Talkshow-Queen" von 2017, Sahra Wagenknecht (Linke), die es alle auf sieben Einladungen brachten und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU, sechs). AfD-Chef Alexander Gauland war drei Mal in einer Sendung zu Gast. Unter den Publizisten und Journalisten führen Robin Alexander ("Die Welt") mit sieben und Gabor Steingart mit vier Auftritten das Ranking an. Insgesamt 13 Mal beschäftigten sich die Talkrunden inhaltlich mit dem Thema "Große Koalition". Auf den Plätzen folgten "Merkel" und "Trump" (je acht), "Migration" (sieben), "Erdogan" (sechs), "Unionsstreit" (sechs), "Klimapolitik" (fünf), sowie "Armut", "Diesel", "Putin" und "Ungleichheit", die je vier Mal Thema einer Sendung waren.

Meldung vom 09.01.2019


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise