HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
11:10 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Kretschmer engagiert gleiche Wahlkampfagentur wie Sebastian Kurz

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) holt sich für die Landtagswahl am 1. September Unterstützung aus Österreich. Wie das Nachrichtenmagazin Focus schreibt, hat sich das Team des CDU-Politikers die Wiener Agentur Campaigning Bureau verpflichtet. Sie soll die CDU beim Online-Wahlkampf beraten.

Kretschmer hofft dabei auf einen ähnlichen Erfolg wie Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz. Für dessen Wahlkampf 2017 startete Campaigning Bureau im Internet mehr als 100 kleine Themenkampagnen und verhalf dem ÖVP-Politiker damit zum Sieg. Ziel des Online-Wahlkampfs in Sachsen soll ebenfalls eine massive Mobilisierung der Wähler sein. Wie bei Kurz will die CDU mit Themenkampagnen, die teilweise täglich neu initiiert werden, Unterstützer für Kretschmer gewinnen. "Als sächsische Union wollen wir möglichst viele Menschen erreichen", sagte Kretschmer dem Focus. "Das geht über Bürgergespräche und Tür-zu-Tür-Gespräche, aber auch online in den sozialen Medien." Alexander Dierks, Generalsekretär der Sachsen-CDU, sagte dem Focus: "Die Zeiten der ‚asymmetrischen Demobilisierung‘ sind vorbei." Ein Wahlkampf ohne digitale Strategie sei "schlichtweg undenkbar". Die CDU Sachsen betonte, sie arbeite für den Wahlkampf mit zwei Agenturen zusammen. Die Wahlkampagne werde hauptsächlich durch eine Görlitzer Agentur organisiert.

Meldung vom 12.01.2019


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise