HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
19:30 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Arbeitslosenzahl in Halle geht weiter zurück

Die Zahl der Arbeitslosen in Halle (Saale) geht weiter zurück. Im April waren im Agenturbezirk 15.985 Frauen und Männer von Arbeitslosigkeit betroffen, im Jahr zuvor waren es noch 1.997 Menschen mehr. Das teilte die Hallenser Agentur für Arbeit am Dienstag mit.

Im Vergleich zum Vormonat sind gegenwärtig 723 Frauen und Männer weniger arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote verringerte sich im zurückliegenden Monat um 0,3 auf 7,4 Prozent. Es ist laut Arbeitsagentur davon auszugehen, dass sich dieser Trend unverändert fortsetzen wird, da sich die Unternehmen zunehmend knappe Arbeitskräfte sichern. "Die Situation am Arbeitsmarkt ist so gut wie schon lange nicht mehr. Allerdings profitieren nicht alle davon. Insbesondere diejenigen, die schon längere Zeit vergeblich nach Arbeit suchen, haben ohne unsere Unterstützung absehbar wenig realistische Chance auf einen regulären Arbeitsplatz", sagte die Chefin der Arbeitsagentur Halle, Petra Bratzke. "Ihnen kann das neue Teilhabechancengesetz eine Perspektive eröffnen und den Weg in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ebnen." Dafür habe man Anfang des Jahres ein öffentlich gefördertes Arbeitsmarktinstrument mit individuellen Unterstützungs- und Betreuungsangeboten geschaffen. "Einen Arbeitsplatz zu haben und für sich selbst sorgen zu können, ist eine Frage von Würde und Teilhabe", so Bratzke.

Meldung vom 30.04.2019


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise