HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
09:39 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Wiegand hebt Katastrophenfall auf

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) hat den Katastrophenfall für die Stadt aufgehoben. "Eine Notlage in der Stadt Halle (Saale) liegt nicht mehr vor, die Lage in der Stadt ist stabil", sagte das Stadtoberhaupt am Ostermontag. "Damit liegen auch die Voraussetzungen eines Katastrophenfalles nicht mehr vor."

Die strengen Regeln aus den Verordnungen des Landes blieben allerdings weiterhin gültig, fügte Wiegand hinzu. Mittlerweile sei der Zeitpunkt gekommen, sich Gedanken über "die Zeit danach" zu machen. Der Pandemiestab der Stadt sei zu der festen Überzeugung gelangt, dass regionale Besonderheiten in die künftigen Entscheidungen des Bundes und des Landes einfließen müssten. Bezogen auf die spezielle Situation in der Stadt Halle (Saale) könne der Krisenstab aus heutiger Sicht die "grundsätzliche Rücknahme vieler Einschränkungen" befürworten, sagte der OB. Die Zahl der aktiven Coronavirus-Infektionen in der Saalestadt war zuletzt zurückgegangen. Insgesamt wurden bisher 260 Personen positiv auf das Virus getestet, zwei mehr als am Vortag. Als geheilt gelten 101 Menschen (+8). 42 Personen (-5) befinden sich wegen einer Coronavirus-Infektion in den Krankenhäusern der Stadt.

Meldung vom 13.04.2020


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise