HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
00:12 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Abwärtstrend des Arbeitsmarkts in Halle gestoppt

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Halle ist die Arbeitslosenzahl im Juli 2020 weiter gestiegen - der Abwärtstrend wurde aber gestoppt. Im Vergleich zum Vorjahr sind gegenwärtig 2.610 Frauen und Männer mehr arbeitslos gemeldet (+16,6 Prozent), teilte die Arbeitsagentur am Donnerstag mit. Insgesamt waren Ende Juni 18.342 Frauen und Männer von Arbeitslosigkeit betroffen.

Das sind 175 Arbeitslose (-0,9 Prozent) weniger als vor einem Monat. Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, ging im zurückliegenden Monat leicht zurück auf 8,6 Prozent. Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Halle sei bisher vergleichsweise gut durch die Coronakrise gekommen, hieß es. Das sei insbesondere dem Instrument des Kurzarbeitergeldes zu verdanken. Nachdem die Arbeitslosigkeit im April und Mai kräftig gestiegen war, hatte sie im Juni nur noch wenig zugelegt und ist jetzt sogar wieder leicht rückläufig.

Meldung vom 30.07.2020


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise