HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
03:05 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Arbeitsmarkt in Halle weitgehend stabilisiert

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Halle ist die Arbeitslosenzahl im September weiter gestiegen - die Lage auf dem regionalen Arbeitsmarkt hat sich aber weiter stabilisiert. Im Vergleich zum Vorjahr waren 2.732 Frauen und Männer mehr arbeitslos gemeldet, teilte die Arbeitsagentur am Mittwoch mit. Insgesamt waren 17.817 Personen von Arbeitslosigkeit betroffen.

Das sind 649 weniger Arbeitslose als vor einem Monat. Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, ging im zurückliegenden Monat um 0,3 Prozentpunkte zurück und lag damit bei 8,3 Prozent. Laut der Chefin der Hallenser Arbeitsagentur, Petra Bratzke, verbesserten sich die Aussichten, die Arbeitslosigkeit wieder abzubauen, zuletzt. Derzeit werde weniger entlassen als vor Ausbruch der Corona-Pandemie wie der Blick auf die Vorjahreszahlen zeige, sagte sie. "Sowohl die Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld als auch die Arbeitslosenzahlen sind rückläufig. Auch halten die Arbeitgeber trotz der zum Teil unsicheren Perspektive an ihren Fachkräften fest." Erholungseffekte blieben nur im Einzelhandel und im Bereich "sonstige Dienstleistungen" aus. Hier werde sich der Arbeitsmarkt auf dem Niveau von 2020 stabilisieren, könne die erlittenen Verluste allerdings nicht ausgleichen, so die Arbeitsagentur.

Meldung vom 30.09.2020

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise