HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
14:06 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Hauptbahnhof vom 11. bis 13. Mai wieder gesperrt

Im Dezember dieses Jahres sollen die neugebauten Bahnsteige 8 bis 13 auf der Ostseite des halleschen Hauptbahnhofs nach zweijähriger Bauzeit wieder in Betrieb gehen. Um Platz für die neuen Ein- und Ausfahrgleise, einschließlich der Einbindung der ICE-Schnellfahrstrecke (VDE 8) von und nach Erfurt zu schaffen, muss das alte Brückenstellwerk in der südlichen Bahnhofsausfahrt abgetragen werden. Dafür sind auch Veränderungen an den bestehenden Gleis- und Weichenverbindungen erforderlich.

Das ist mit einer Umschaltung im Elektronischen Stellwerk (ESTW) Halle verbunden, bei der die Vollsperrung des Bahnknotens Halle vom Donnerstag, 11. Mai (4 Uhr) bis Samstag, 13. Mai (4 Uhr) für den Zugverkehr notwendig ist, so die Bahn. Gleichzeitig wird auch im angrenzenden ESTW Merseburg eine Softwareanpassung durchgeführt, bei der die Sperrung der Bahnhofs Merseburg vom Samstag, 13. Mai (4 Uhr) bis Montag, 15. Mai (4 Uhr) ebenfalls notwendig ist. Während der Sperrungen kommt es zu umfassenden Fahrplanänderungen im Fern- und Nahverkehr. Die Deutsche Bahn AG und alle weiteren betroffenen Bahnen haben ein umfassendes Ersatzverkehrskonzept vorbereitet. Bereits im Vorfeld sind alle Fahrplanänderungen im elektronischen Fahrplan eingearbeitet worden und sind bei Online-Reiseauskünften (Internet, DB Navigator), im Reisezentrum oder an den Fahrkartenautomaten abrufbar. Die Reisenden können sich zudem mit Hilfe einer Fahrplanbroschüre orientieren, die an den DB Informationen, in den DB Reisezentren und Nahverkehrszügen im Großraum Halle (Saale) verteilt werden. Die Handels- und Dienstleistungseinrichten im Hauptbahnhof Halle (Saale) sind davon nicht beeinträchtigt und haben geöffnet. Folgende Fahrplanänderungen sind vom 11. bis 13. Mai sind zu beachten: Fernverkehr: • Die ICE-Züge der Linie Berlin–Halle–Erfurt–Frankfurt (Main) werden über Bitterfeld (mit zusätzlichem Halt) umgeleitet und halten nicht in Halle (Saale) Hbf. • Die IC-Züge der Linien Köln–Düsseldorf–Erfurt–Halle–Berlin, Köln—Dortmund—Hannover—Magdeburg—Halle—Leipzig—Dresden und Norddeich—Bremen—Hannover—Magdeburg—Halle—Leipzig halten nicht in Halle (Saale) Hbf. Nahverkehr der Deutschen Bahn: Züge des S-Bahn- und Regionalverkehrs beginnen und enden während der Zeit der Vollsperrung in Angersdorf, Leipzig/Halle Flughafen, Landsberg (b. Halle/Saale), Merseburg, Niemberg, Halle-Trotha und Schkeuditz. Dort werden von und nach Halle (Saale) Hbf Busse pendeln. • Die Züge der Linie RE 30 Magdeburg—Halle—Naumburg werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Niemberg durch Busse ersetzt. • Die Züge der Linie RB 80 Halle— Bitterfeld—Dessau/Lutherstadt Wittenberg—Jüterbog werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Landsberg (b. Halle/Saale) durch Busse ersetzt. • Die S-Bahnen der Linie S 3 Halle-Trotha—Halle (Saale) Hbf—Schkeuditz—Leipzig Hbf—Leipzig-Stötteritz fallen zwischen Halle-Trotha und Schkeuditz aus. Zwischen Halle (Saale) Hbf und Schkeuditz fahren Busse. Zwischen Halle-Trotha und Halle (Saale) Hbf fahren Reisende mit dem innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale). • Die S-Bahnen der Linie S 5/S 5x Halle—Leipzig/Halle Flughafen—Leipzig Hbf—Altenburg—Zwickau werden zwischen Leipzig/Halle Flughafen und Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt. • Die S-Bahnen der Linie S 7 Halle-Nietleben—Halle (Saale) Hbf fallen ab 12. Mai (ab 20 Uhr) zwischen Halle-Nietleben und Halle (Saale) Hbf aus. Als Ersatz nutzen Reisende die innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale). Fahrplanänderungen des HarzElbeExpress und Abellio: • Die Züge des HarzElbeExpress Linien HEX 4 Halle—Halberstadt—Goslar HEX 24 Halle—Aschersleben—Halberstadt und HEX 47 Halle—Könnern—Bernburg werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Halle-Trotha durch Busse ersetzt. • Die Züge von Abellio der Linien RE 9 Bitterfeld—Kassel Hbf und RE 19 Dessau Hbf—Leinefelde und RB 75 Eilenburg—Nordhausen werden zwischen Angersdorf—Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt. • Die Züge von Abellio der Linie RB 20 Halle—Eisenach werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Merseburg/Naumburg (Saale) durch Busse ersetzt. Folgende Fahrplanänderungen sind vom 13. bis 15. Mai sind zu beachten: • Die Züge der Linie RB 78 Querfurt–Merseburg werden zwischen Querfurt und Merseburg durch Busse ersetzt. • Die Züge von Abellio der Linie RB 20 Halle—Eisenach werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Großkorbetha/Naumburg (Saale) durch Busse ersetzt. Längere Reisezeiten: Die Deutsche Bahn AG bittet die Reisenden bei ihrer Reiseplanung die umfassenden Änderungen sowie geänderte Abfahrtsorte der Busse zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen. Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und mobilitätseingeschränkten Reisenden: Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Meldung vom 04.05.2017

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise