HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
10:15 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Trump unter Druck - US-Börsen lassen deutlich nach

Die US-Börsen haben am Mittwoch deutlich nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 20.606,93 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,78 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.355 Punkten im Minus gewesen (-1,71 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.585 Punkten (-2,41 Prozent).

Beobachtern zufolge ist unter anderem die Sorge der Investoren, dass der unter schweren politischen Druck geratene US-Präsident Donald Trump seine angekündigten Politprojekte möglicherweise nicht mehr zeitnah durchsetzen können wird, für die Verluste verantwortlich. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend stärker. Ein Euro kostete 1,1155 US-Dollar (+0,67 Prozent). Der Goldpreis konnte deutlich profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.259,65 US-Dollar gezahlt (+1,82 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,31 Euro pro Gramm.

Meldung vom 17.05.2017

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise