HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
09:10 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Nachrichten aus Deutschland & der Welt

 

München
Bayerns Grünen-Fraktionschef fordert Kanzlerkandidaten

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im bayerischen Landtag, Ludwig Hartmann, fordert eine neue Aufstellung der Partei. "Wenn es die Umfragen weiterhin hergeben, bin ich für eine klare Kanzlerkandidatur und gegen eine Doppelspitze bei der nächsten Bundestagswahl", sagte Hartmann der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Hartmann selbst war bei der Landtagswahl in Bayern im Tandem mit einer Kandidatin angetreten. [Mehr...]

Berlin
SPD warnt CDU vor Einfluss der "Werte-Union"

Nach Äußerungen von Hans-Georg Maaßen über mögliche Bündnisse von CDU und AfD in Ostdeutschland hat der SPD-Bundesvize Ralf Stegner vor dem Einfluss des Vereins "Werte-Union" auf den politischen Kurs der Christdemokraten gewarnt. "Wenn sich die CDU von der sogenannten Werte-Union um Maaßen & Konsorten in ähnlicher Weise inspirieren lässt, wie die CSU von Herrn Orbán, dann muss man eine solche Partei von der Regierungsverantwortung fernhalten", sagte Stegner dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). "Wenn Konservative mit Rechtsradikalen paktieren, wird es für Deutschland gefährlich." [Mehr...]

Saarbrücken
Lottozahlen vom Samstag (15.06.2019)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 4, 6, 27, 33, 40, 43, die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 1190363. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 005579 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. [Mehr...]

Dortmund
DFB-Pokal-Auslosung: Bayern fahren nach Cottbus

In der 1. Hauptrunde des DFB Pokals darf Energie Cottbus den FC Bayern München zu Hause empfangen. Das ergab die Auslosung im Fußballmuseum in Dortmund am Samstagabend. Die 1. Hauptrunde wird vom 9. bis 12. August gespielt. [Mehr...]

Dortmund
DFB-Pokal-Auslosung: Bayern spielen gegen Energie Cottbus

In der Auslosung für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat Energie Cottbus das Bayern-Los gezogen. Gegen Borussia Dortmund darf der KFC Uerdingen 05 spielen. Die dts Nachrichtenagentur sendet gleich alle Auslosungsergebnisse. [Mehr...]

Berlin
Immer mehr lineares Fernsehen über Internet-Stream

Die Möglichkeiten, lineares Fernsehen über Internet-Stream zu sehen, nehmen zu - nicht nur zur Freude der alteingesessenen Platzhirsche. Der Internetfernsehanbieter Zattoo stört sich am neuen Streamingdienst Joyn von ProSiebenSat.1, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS). "Joyn wird zunächst kein Konkurrent für Netflix sein, aber für alle TV-Verbreiter inklusive uns", sagte Zattoo-Manager Jörg Meyer der Zeitung. [Mehr...]

Offenbach
Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern im Nordosten Deutschlands

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor schweren Gewittern mit Hagel und Starkregen im Nordosten Deutschlands gewarnt. Betroffen seien Teile der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen, teilte der DWD am Samstagnachmittag mit. Örtlich könne es zu Überflutungen von Kellern und Straßen kommen. [Mehr...]

Berlin
FDP fordert CDU zur Distanzierung von Maaßen auf

Nach den Äußerungen des ehemaligen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen zu möglichen Koalitionen der CDU mit der AfD fordert der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, eine Reaktion der Union. "Maaßen ist der beste Wahlkämpfer für die AfD. Die Union muss sich von seinen wirren Einlassungen distanzieren", sagte Kuhle dem "Handelsblatt". Maaßen, der der CDU angehört und auch Mitglied der Werteunion ist, hatte zuvor eine Zusammenarbeit von CDU und AfD in den ostdeutschen Bundesländern perspektivisch nicht ausgeschlossen. [Mehr...]

Berlin
Feuerwehrverband erwartet mehr Waldbrände durch Klimawandel

Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hartmut Ziebs, erwartet durch den Klimawandel eine starke Zunahme von Waldbränden sowie Sturm- und Hochwassereinsätzen für die Feuerwehren in Deutschland. "Durch den Klimawandel werden wir mehr Sturmeinsätze bekommen, mehr Hochwassereinsätze und mehr Einsätze durch die Trockenheit. Das heißt die Waldbrände und Vegetationsbrände werden enorm zunehmen", sagte Ziebs der "Bild-Zeitung". [Mehr...]

Berlin
Autobahnchef kündigt Fernstraßen-Ausbau an

Deutschlands Autobahnen sollen in den kommenden Jahren verstärkt saniert und ausgebaut werden. "Wir haben viele Jahre zu sehr von der Substanz gelebt und zu wenig investiert, aber jetzt holen wir den Rückstand auf", sagte der Chef der Autobahngesellschaft des Bundes, Stephan Krenz, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Gesellschaft wurde im September 2018 gegründet und übernimmt Bau, Planung und Unterhalt der Autobahnen von den Ländern. [Mehr...]

Rom
Franco Zeffirelli ist tot

Der italienische Regisseur Franco Zeffirelli ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Samstag in Rom im Alter von 96 Jahren. 1946 kam Zeffirelli zu der Theatertruppe von Luchino Visconti, der großen Einfluss auf ihn hatte. [Mehr...]

Berlin
CDU-Arbeitnehmerflügel: "Maaßen betreibt Wahlwerbung für AfD"

Der stellvertretende Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat den früheren Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen für dessen Äußerungen zu möglichen Koalitionen der CDU mit der AfD scharf kritisiert. "Herr Maaßen betreibt hier Wahlwerbung für die AfD", sagte Bäumler dem "Handelsblatt". Überlegungen in der sogenannten Werte-Union hinsichtlich einer Koalition mit der AfD zeigten, "dass diese Gruppierung der verlängerte Arm der Rechtspopulisten in der Union ist", so der CDA-Vize weiter. [Mehr...]

Berlin
Forsa: SPD nur noch viertstärkste Partei - Grüne vor Union

Die SPD hat in der neuesten Forsa-Umfrage in der Wählergunst nachgelassen und ist nur noch die viertstärkste Partei. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für RTL und n-tv, die am Samstag veröffentlicht wurde, verliert die SPD im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommt nur noch auf 11 Prozent der Stimmen, ein historischer Tiefstand. Zum dritten Mal in Folge sind die Grünen unverändert mit 27 Prozent die stärkste Kraft. [Mehr...]

Hannover
Niedersachsens Ministerpräsident erteilt Linksbündnis Absage

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat der Idee seiner Partei für ein Linksbündnis im Bund eine Absage erteilt. "Diese Gedankenspiele lenken vom Kern des Problems ab", sagte Weil der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die SPD müsse selbst stark werden und habe damit genug zu tun. [Mehr...]

Berlin
Linke will freien Eintritt in Museen für alle

Nach dem Willen der Linken-Bundestagsfraktion sollen alle Bürger künftig freien Eintritt in die Museen erhalten. In anderen Ländern wie Großbritannien sei dies bereits möglich, sagte die Linken-Bundestagsabgeordnete Brigitte Freihold, Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, der "Saarbrücker Zeitung". "Dort hat sich durch den freien Eintritt in die staatlichen Museen die Besucherzahl um etliches erhöht. Zugleich erleben wir eine andere schichtspezifische Zusammensetzung des Publikums", so die Linken-Politikerin weiter. [Mehr...]

Mainz
Thomas Gottschalk sieht keine Zukunft für "Wetten, dass..?"

Auch wenn es im kommenden Jahr anlässlich seines 70. Geburtstags eine Spezialausgabe von "Wetten, dass..?" geben wird, sieht der Moderator Thomas Gottschalk keine Zukunft für den ZDF-Showklassiker. "Es ist eine Nostalgie-Veranstaltung, als ob Marcel Reich-Ranicki von den Toten aufersteht und noch mal das `Literarische Quartett` machte", sagte Gottschalk der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dabei gehe es "um wohlige Erinnerungen an vergangene Zeiten". [Mehr...]

Hannover
Weil hält Energiewende für Prüfstein für Große Koalition

In der Diskussion um ein mögliches vorzeitiges Ende der Großen Koalition hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) die Energiepolitik zum Prüfstein erklärt. "Die Energiewende gehört zu den Punkten, die in den kommenden Monaten unbedingt geklärt werden müssen, um ein verlässliches Urteil über die Zukunft der Großen Koalition abgeben zu können", sagte Weil der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Entscheidend sei, ob es endlich gelinge, "die Bremsen in der Regierung zu lösen und gemeinsam konsequent nach vorne zu gehen oder nicht", so der SPD-Politiker weiter. [Mehr...]

Berlin
Merkel: Bundeswehr "wichtiger Teil unserer Gesellschaft"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bedeutung der Bundeswehr bekräftigt. Die 250.000 Soldaten sowie die zivilen Mitarbeiter seien ein "wichtiger Teil unserer Gesellschaft" und sorgten "durch ihren Dienst im In- und Ausland für unsere Sicherheit", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Der Tag der Bundeswehr sei eine gute Gelegenheit, "in der Öffentlichkeit zu präsentieren, was die Bundeswehr leistet und die Arbeit der Menschen in der Bundeswehr deutlich zu machen", so die Bundeskanzlerin weiter. [Mehr...]

Honkong
Nach Protesten: Hongkongs Regierung legt Auslieferungsgesetz auf Eis

Nach den massiven Protesten hat die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong die Pläne für ein umstrittenes Auslieferungsgesetz an China ausgesetzt. Das kündigte Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam am Samstag an. Das Gesetz habe eine Spaltung der Gesellschaft hervorgerufen, sagte Lam. [Mehr...]

Hongkong
Nach Massenprotesten: Hongkong setzt Auslieferungsgesetz aus

Nach den massiven Protesten hat die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong die Pläne für ein umstrittenes Gesetz für Auslieferungen an China ausgesetzt. Das kündigte Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam am Samstag an. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. [Mehr...]

Berlin
Altbundespräsident Gauck wirbt für offenere politische Debatte

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat eine offenere politische Debatte gefordert. "Wir verlieren uns selbst, wenn wir so tun, als wäre es zu gefährlich, in großer Offenheit Probleme zu debattieren, weil das Volk sofort wieder umkippen könnte und eine Diktatur wählen würde", sagte Gauck dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Es sei auffällig, "dass gewisse Themen nicht ausreichend von der Regierung versorgt wurden", kritisierte der ehemalige Bundespräsident mit Blick auf die Flüchtlingskrise in den Jahren 2015 und 2016. Die Parteien sollten "alle relevanten Themen und Probleme bearbeiten", so Gauck weiter. [Mehr...]

Speyer
Landtagswahlen: Jurist zweifelt an Bundeszwang bei Unregierbarkeit

Sollten Sachsen, Brandenburg und Thüringen nach den anstehenden Landtagswahlen unregierbar werden, sieht der Professor für Staatsrecht an der Universität Speyer, Joachim Wieland, ein Eingreifen der Bundesregierung skeptisch, sofern die Bundesländer ihren Bundespflichten nicht mehr nachkämen. Der sogenannte "Bundeszwang" wäre "das letzte Mittel", das in jedem Fall voraussetzen würde, dass beispielsweise Sachsen seine Pflichten gegenüber dem Bund verletzt hätte, sagte Wieland dem "Handelsblatt". "Selbst dann dürfte der Bundeszwang nur als letztes Mittel eingesetzt werden", so der Professor an der Universität Speyer weiter. [Mehr...]

Berlin
SPD-Finanzpolitiker fordern neue Wirtschaftspolitik

Juso-Chef Kevin Kühnert erhält aus dem linken Flügel der SPD-Bundestagsfraktion Unterstützung. Fünf Finanzpolitiker fordern in einem Gastbeitrag für die FAZ (Samstagsausgabe) "eine neue Wirtschafts- und Finanzpolitik", in der es um das "Wohl der vielen und nicht die Profite der wenigen" gehen soll. Dazu wollen sie nicht nur Steuern erhöhen und neue Schulden für ein billionenschweres "Investitionspaket 2040" machen. [Mehr...]

Berlin
Hubertus Heil will nicht SPD-Chef werden

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will nicht SPD-Chef werden. "Ich habe nicht vor, zu kandidieren - ich weiß aber, wen ich will", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Wer sein Favorit ist, sagte Heil nicht. [Mehr...]

Berlin
Jeder fünfte Deutsche fliegt in den Sommerurlaub

Trotz der Diskussionen um die Reduktion des klimaschädlichen CO2 wird dieses Jahr ein Fünftel der Deutschen mit dem Flugzeug in den Sommerurlaub reisen. Das ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin "Focus". Demnach werden 36 Prozent der Bundesbürger das Auto nehmen, 20 Prozent werden fliegen und sieben Prozent mit dem Zug fahren. [Mehr...]

Berlin
Göring-Eckardt legt Treuhand-Untersuchungsausschuss ab

Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, lehnt den von Linksfraktionschef Dietmar Bartsch geforderten Treuhand-Untersuchungsausschuss ab. "Wir nehmen den Osten und die Erfahrungen der Umbrüche ernst, wenn wir jetzt neue Ideen für die Zukunft und Perspektiven eröffnen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Ein Untersuchungsausschuss mache aber "nur mit einem exakten Untersuchungsgegenstand Sinn", und die Linke habe "bislang nicht gesagt, was sich bei ihrem jetzigen Vorstoß vom alten Auftrag unterscheidet". [Mehr...]

Berlin
Linken-Chef: SPD-Vorschlag für Mietendeckel reicht nicht

Der Vorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat die Forderung des kommissarischen SPD-Chefs Thorsten Schäfer-Gümbel nach Einführung eines bundesweiten Mietendeckels zurück gewiesen. "Es soll sich doch niemand einbilden, dass mit Neubauten und Mietendeckel allein das Mietenproblem zu lösen wäre", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Die Wohnungskonzerne werden deswegen die Preise nicht senken. Auch der Mietendeckel sorgt nur dafür, dass die Mieten nicht weiter steigen. Die Mieten sind aber schon viel zu hoch. Das bekommen wir nur in den Griff, in dem wir den Immobilienspekulanten ihre Spielzeuge aus der Hand nehmen." [Mehr...]

Berlin
Experte: Krieg zwischen USA und Iran möglich

Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, schließt angesichts der jüngsten Eskalation einen Krieg zwischen den USA und Iran nicht aus. "Ich bin ziemlich besorgt, weil wir seit einigen Wochen den Aufbau sehr starken Drucks der USA auf den Iran haben", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Umgekehrt haben wir Signale aus dem Iran, dass man sich zu wehren wisse", sagte er. [Mehr...]

Berlin
Gesetz für Bezahlung in der Altenpflege am Mittwoch im Kabinett

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dringt darauf, dass in der Altenpflege möglichst bald höhere Löhne gezahlt werden. "Wir werden ein Gesetz für eine bessere Bezahlung in der Altenpflege am Mittwoch ins Kabinett bringen", sagte der dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Damit würden zwei Möglichkeiten eröffnet, die in jedem Fall zu höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen in der Altenpflege führen würden, fügte er hinzu. [Mehr...]

Berlin
Zahl der Migranten aus der Türkei zurückgegangen

Die Zahl der illegalen Einreisen aus der Türkei in die Europäische Union ist in den ersten vier Monaten dieses Jahres deutlich zurückgegangen. In einem vertraulichen Bericht der EU-Kommission zur aktuellen Entwicklung der Migration, in dem Grenzübertritte bis zum 5. Mai berücksichtigt sind, heißt es: "Die Gesamtzahl der Ankünfte aus der Türkei in die Europäische Union liegt 2019 bei 11.217. Im Vorjahreszeitraum waren es 15.833 Ankünfte." Insgesamt ist die Zahl der Ankünfte um 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen, wie der Bericht aus Brüssel feststellt, über den die "Welt am Sonntag" berichtet. [Mehr...]

Berlin
Flughafenverband sieht Lage "angespannt"

Der Präsident des Flughafenverbands ADV, Stefan Schulte, sieht auch in diesem Sommer Probleme im Luftverkehr. Die Lage bleibe angespannt, sagte Schulte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Die Flugsicherung brauche noch mehr Fluglotsen und mehr Flugstraßen, erklärte der Chef des Frankfurter Flughafens. [Mehr...]

Berlin
Drohnen-Vorfälle an Flughäfen bleiben folgenlos

Der Präsident des Flughafenverbands ADV, Stefan Schulte, fordert mehr Anstrengungen bei der Aufklärung von Drohnen-Vorfällen an deutschen Flughäfen. "Die Täter hinter den jüngsten Vorfällen in Frankfurt und München hat man nicht gefunden", sagte Schulte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Die Flughäfen nehmen die Vorfälle sehr ernst. Die Flughäfen fordern seit Jahren eine Registrierungs- und Transponderpflicht für Drohnen, mit welcher Technik auch immer", sagte der Vorstandschef des Frankfurter Flughafens weiter. [Mehr...]

Wolfsburg
Verband: 420.000 VW-Kunden beteiligen sich an Musterklage

Der Musterfeststellungsklage gegen den VW-Konzern haben sich nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) mittlerweile 420.000 VW-Kunden angeschlossen, die sich als geschädigt im Dieselskandal ansehen. "Die riesige Teilnahme hat uns selbst überrascht", sagte der Chef des Verbandes, Klaus Müller, der "Rheinischen Post" (Samstag) unter Berufung auf Zahlen des Bundesamtes für Justiz. Für die erste Gerichtsverhandlung Ende September habe das Gericht bereits einen Saal in der Stadthalle Braunschweig angemietet. [Mehr...]

Berlin
Neue Chefin des CDU-Wirtschaftsrats fordert Abgrenzung von Grünen

Die neue Präsidentin des CDU-Wirtschaftsrates, Astrid Hamker, fordert ihre Partei zu einer klaren Abgrenzung von den Grünen und zu einer harten Auseinandersetzung mit der Partei auf. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Hamker: "Wir müssen Industrieland Nummer Eins in Europa bleiben. Das bleiben wir nur durch Wachstum und Innovation, nicht durch die teilweise technologiefeindlichen Tendenzen der Grünen." [Mehr...]

Berlin
Viele Steuervergünstigungen nur selten genutzt

Mehr als 28 Millionen Steuerzahler machen jedes Jahr eine Steuererklärung. Viele von ihnen aber nutzen dabei die zahlreichen Abschreibungsmöglichkeiten aber nicht. So die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine FDP-Anfrage, über die "Bild" berichtet (Samstag). [Mehr...]

Berlin
Ritter stellt sich hinter "Fridays for Future"

Der Schokoladenhersteller Ritter stellt sich hinter die Forderung der Protestbewegung "Fridays for Future" nach einem schnellen und durchgreifenden Wandel in der Energiewirtschaft. "Wir sind dabei, negative Wendepunkte beim Klima zu erreichen", sagte Alfred Ritter, Miteigentümer und Beiratschef des Unternehmens, in der "Welt": "Ich glaube nicht, dass Tausende von Wissenschaftlern sich irren, wenn sie Klimaveränderungen feststellen." Nur über den genauen Zeitraum der Erwärmung herrsche Ungewissheit. [Mehr...]

Dortmund
"Bild": BVB will Hummels zurückholen

Bundesligist Borussia Dortmund arbeitet laut eines Berichts der "Bild-Zeitung" ernsthaft daran, Mats Hummels wieder vom FC Bayern zurückzuholen. Eine "Transfer-Sensation" bahne sich an, es gebe bereits "konkrete Gespräche zwischen BVB und Bayern", schreibt die Zeitung in ihrer Samstagausgabe unter Berufung auf eigene Quellen. Angeblich solle der Deal schon in der nächsten Saison greifen - wenn er denn zustande käme. [Mehr...]

New York
US-Börsen reduzieren Verluste - Gold auf 2-Jahres-Hoch

Die US-Börsen haben am Freitag nach anfänglich deutlichen Verlusten am Ende nur mit einem kleinen Minus geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.089,61 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,07 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.885 Punkten im Minus gewesen (-0,18 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.480 Punkten (-0,37 Prozent). [Mehr...]

Potsdam
Immer mehr Migranten drängen nach Zypern

Immer mehr Flüchtlinge drängen ins EU-Land Zypern. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe und bezieht sich auf einen vertraulichen Bericht des Migrationsanalysezentrums GASIM, zu dem auch Bundespolizei und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gehören. Demnach seien bis Mitte Mai mehr als 2.750 Migranten gezählt worden, die unerlaubt aus dem von der Türkei besetzten Norden der Insel in die Republik Zypern kamen, deutlich mehr als zuvor. [Mehr...]

Aachen
Große Mehrheit für Erhalt des Hambacher Forsts

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen erwartet von der Bundesregierung, dass die Abholzung des Hamburger Forstes für den Abbau von Braunkohle dauerhaft gestoppt wird. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Um das Waldstück zwischen Köln und Aachen lieferten sich Umweltschützer und Polizei monatelang teilweise gewalttätige Auseinandersetzungen. [Mehr...]

Düsseldorf
Gewerkschaftsnahe Konjunkturforscher sehen robusten Aufschwung

Die Ökonomen des Düsseldorfer Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) blicken optimistischer in die Zukunft als die meisten anderen Wirtschaftsforscher. Laut der jüngsten Prognose des IMK wird die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr um 1 Prozent und 2020 um 1,6 Prozent zulegen, berichtet der "Spiegel". Die Bundesregierung rechnet aktuell mit lediglich 0,5 Prozent (2019) und 1,5 Prozent (2020) Wachstum. [Mehr...]

Berlin
Charlotte Roche arbeitet an offener Beziehung und neuem Buch

Bestsellerautorin Charlotte Roche und ihr Mann wären ohne Ehetherapie nicht mehr zusammen. Das sagt Roche dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Die Therapie hat uns gerettet. Ohne sie gäbe es uns nicht mehr gemeinsam." [Mehr...]

Berlin/Köln
Leerflüge der Flugbereitschaft kosten Millionen

Die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums fliegt jedes Jahr für sieben Millionen Euro leere Passagierjets von Köln nach Berlin und zurück. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Insgesamt sind die Regierungsflieger 727 Stunden ohne Passagiere und Fracht in der Luft, so eine bislang unveröffentlichte Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der Grünen. [Mehr...]

München
Bericht: BMW will Maßnahmen für Durchbruch bei E-Mobilität

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt am 24. Juni kursiert laut eines Medienberichts ein Forderungskatalog von BMW in den zuständigen Ministerien. Darin rege der Konzern Maßnahmen an, die der E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen sollen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf das Schreiben. "Deutschland hat die Chance, sich an die Spitze der Bewegung zu setzen", heißt es in dem 16-seitigen Strategiepapier. [Mehr...]

Berlin
Deutschland exportiert Strom im Wert von über drei Milliarden Euro

Die deutschen Energiekonzerne haben 2018 Strom im Wert von über drei Milliarden Euro ins benachbarte Ausland exportiert. Dem stehen Importe im Wert von lediglich gut 900 Millionen Euro entgegen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums. Der Handelsüberschuss resultiert aus einer Überkapazität auf dem deutschen Stromerzeugungsmarkt. [Mehr...]

Frankfurt/Main
Lufthansa erschwert Studenten Kabinenjobs

Der Konflikt zwischen der Lufthansa und der Flugbegleitergewerkschaft UFO bedroht die Jobs von Studenten und Teilzeitkräften. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Unter dem Namen "Study and Fly" gebe es bei der Firma ein flexibles Arbeitsmodell, das auf diese Gruppe zugeschnitten ist. [Mehr...]

Berlin
Umfrage: Mittelständler zufrieden mit Flüchtlingen als Arbeitskräften

Die meisten mittelständischen Unternehmen sind mit Flüchtlingen als Arbeitnehmern zufrieden. Das ergab eine Stichprobenumfrage der Agentur Pollytix im Auftrag der UNO-Flüchtlingshilfe Deutschland, über die der der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Befragt worden seien 93 Mittelständler, von denen 69 aktuell Flüchtlinge beschäftigen. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX schwächelt weiter - Industriewerte hinten

Zum Wochenausklang hat der DAX weiter nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Leitindex mit 12.096,40 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,60 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Mit Abstand größter Verlierer waren die Aktien von Infineon. [Mehr...]

Lyon
Terroranschläge auf Sri Lanka: Hauptverdächtiger festgenommen

Nach den Terroranschlägen auf Sri Lanka hat Interpol die Festnahme eines Hauptverdächtigen bekannt gegeben. Es handele sich um Ahamed Milhan Hayathu Mohamed, einen 29-jährigen Sri Lanker, teilte die internationale Polizeiorganisation am Freitagnachmittag mit. Der Mann sei bereits am Freitag zusammen mit vier anderen Verdächtigen an Sri Lanka ausgeliefert worden, nachdem im Nahen Osten Festnahmen erfolgten. [Mehr...]

Lyon
Terroranschläge auf Sri Lanka: Interpol meldet Festnahme von Hauptverdächtigem

Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Lyon: Terroranschläge auf Sri Lanka: Interpol meldet Festnahme von Hauptverdächtigem. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Mehr...]

Berlin
Heil bietet Union rasche Verhandlungen über Grundrente an

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat der Union rasche Verhandlungen über eine Lösung beim Streit um die Grundrente angeboten. "Aus meiner Sicht gilt: Ab Montag können wir mit den Verhandlungen loslegen. In diesem Sommer sollten wir zu einer Lösung kommen", sagte Heil den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben). [Mehr...]

Berlin
Schuster für jüdische Leitung im Jüdischen Museum Berlin

Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, findet es "nicht schlecht, wenn es künftig eine jüdische Leitung im Jüdischen Museum Berlin gibt". Das sagte Schuster der "taz" (Samstagsausgabe). Das Jüdische Museum in Berlin ist eine Einrichtung des Bundes. [Mehr...]

Berlin
Fliegerbombe am Berliner Alexanderplatz gefunden

Am Berliner Alexanderplatz ist eine 100-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Zur Entschärfung der Fliegerbombe, die an der Ecke der Dircksenstraße und der Voltairestraße gefunden wurde, sei ein Team vom Landeskriminalamt (LKA) vor Ort, teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit. Es werde ein Sperrkreis von 300 Metern eingerichtet. [Mehr...]

Berlin
Kanzlerkandidat: Rufe nach CDU-Mitgliederbefragung werden lauter

In der CDU wird der Ruf nach einer Mitgliederbefragung zur Bestimmung des nächsten Kanzlerkandidaten lauter. "Wenn es mehrere Kandidaten für die Kanzlerkandidatur geben sollte, halte ich eine Mitgliederbefragung für eine demokratische Form, die die Mitgliedschaft aufwerten würde", sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete und Sprecherin des konservativen Berliner Kreises in der Union, Sylvia Pantel, dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Sie hoffe, dass es dafür noch ausreichend Zeit gebe. [Mehr...]

Berlin
GroKo streitet über Haltung zu Weber als EU-Kommissionschef

Die Bundesregierung hat zu der Frage, wen sie als Anwärter für den Kommissionspräsidenten unterstützt, noch immer keine abgestimmte Haltung. Während Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sich bei ihren Gesprächen in Brüssel bislang für den Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber (CSU), einsetze, wolle die SPD den CSU-Mann weiterhin nicht unterstützen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. "Uns ist ein Sozialdemokrat lieber als ein Deutscher", heißt es im Umfeld von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD). [Mehr...]

Berlin
Kellner sieht Ressourcenprobleme bei Grünen

Der Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner freut sich über den Mitgliederzuwachs bei seiner Partei, sieht aber auf die Grünen erhebliche Ressourcenprobleme zukommen. "Die Decke ist überall zu kurz", sagte Kellner dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Bei seinem Amtsantritt 2013 sei die Partei verschuldet gewesen, er habe drei Dienstwagen abgeschafft. [Mehr...]

Baden-Baden
Rammstein wieder an der Spitze der Album-Charts

Rammstein steht wieder an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Rammstein" der gleichnamigen deutschen Rockband kletterte vom zweiten auf den ersten Platz, gefolgt von der deutschen Pop-Sängerin Sarah Connor mit dem Album "Herz Kraft Werke", das im Gegenzug einen Platz einbüßen musste. [Mehr...]

Berlin
FDP-Politiker Schulz will Liberalisierung der Sterbehilfe

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz hat sich für eine liberale Regelung der Sterbehilfe in Deutschland ausgesprochen. "Ich bin für eine deutliche Liberalisierung. Sterbehilfe grundsätzlich aus religiösen oder historischen Gründen auszuschließen halte ich für eine Einschränkung meiner Grundrechte", sagte Schulz dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. [Mehr...]

Berlin
In Grills kommt häufig Tropenholz zum Einsatz

In deutschen Grills kommt offenbar häufig Tropenholz zum Einsatz, ohne dass die Verbraucher von dessen Herkunft wissen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben) berichten. Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums werden pro Jahr durchschnittlich 236.000 Tonnen Holzkohle in Deutschland verbraucht - davon werden 95 Prozent importiert. [Mehr...]

Berlin
Berliner Bausenatorin will Mietendeckel nach Gebäudeart

Die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin, Katrin Lompscher (Linke), präzisiert ihre Ideen für den geplanten Mietendeckel. Es werde voraussichtlich nicht den einen Deckel für alle Gebäude geben, sagte Lompscher dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Man werde "nach Alter, Zustand und Ausstattung des Gebäudes unterscheiden", so die Linken-Politikerin weiter. [Mehr...]

Brüssel
Bütikofer fürchtet weitere Zuspitzung am Persischen Golf

Der Vorsitzende der Europäischen Grünen, Reinhard Bütikofer, warnt vor einer weiteren Zuspitzung der Lage am Persischen Golf. "Es gibt auf beiden Seiten dieses gefährlichen Konfliktes Extremisten, die mit verblendeter Provokation eskalieren", sagte Bütikofer den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben). Es sei "die Verantwortung der iranischen Führung" wie auch des US-Präsidenten Donald Trump "gegen solche Akteure unmissverständlich Position zu beziehen und Chancen zur Deeskalation", die im Besuch des japanischen Premierministers Shinzō Abe lägen, "nicht zu vergeuden", so der Grünen-Europapolitiker weiter. [Mehr...]

Las Vegas
Boxkampf gegen Fury: Schwarz rechnet nicht mit K.o. in erster Runde

Der deutsche Schwergewichts-Boxer Tom Schwarz rechnet vor dem Kampf gegen Tyson Fury nicht mit einer Niederlage in der ersten Runde. "Das wird niemals passieren", sagte Schwarz der "Welt" (Samstagsausgabe). Der gebürtige Hallenser, der für den Magdeburger SES-Boxstall boxt, tritt in der Nacht zum Sonntag in Las Vegas im Schwergewichts-Duell gegen Fury an und gilt dabei als krasser Außenseiter. [Mehr...]

Berlin
Nüßlein: Union gegen CO2-Steuer

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Georg Nüßlein (CSU), hat angekündigt, dass es mit der Union keine Steuer auf Kohlendioxid geben wird. "Bei jährlich mehr als 50 Milliarden Euro Einnahmen allein aus dem Straßenverkehr ist die Behauptung doch absurd, dass hier zu wenig Bepreisung stattfindet", sagte Nüßlein dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Man brauche "nicht mehr Steuern, sondern gezielte Anreize zur Vermeidung von Emissionen". [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX am Mittag deutlich im Minus - Infineon mit kräftigem Kurseinbruch

Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.055 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,9 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Henkel, Adidas und RWE entgegen dem Trend im Plus. [Mehr...]

Köln
Merkel kündigt mehr Investitionen in sozialen Wohnungsbau an

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts der Wohnungsknappheit in den deutschen Großstädten mehr Investitionen in den sozialen Wohnungsbau angekündigt. "Wir werden in dieser Legislaturperiode 13 Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau, das Baukindergeld, das Wohngeld und die Städtebauförderung zur Verfügung stellen", sagte Merkel am Freitag bei dem Deutschen Mietertag in Köln. Man werde weitere Kompensationszahlungen "über fünf Milliarden Euro" für den sozialen Wohnungsbau "in dieser Legislaturperiode" zur Verfügung stellen. [Mehr...]

Berlin
Bericht: GroKo will hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunkbetreiber

Union und SPD haben sich laut eines Zeitungsberichts auf höhere Strafen für Mobilfunknetzbetreiber verständigt, die nicht ihre Ausbauvorgaben erfüllen. Dazu soll der Rahmen für Buß- und Zwangsgelder im Telekommunikationsgesetz deutlich angehoben werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Koalitionskreise. Wer künftig beim Netzausbau nicht so voran komme wie in den Versorgungsauflagen festgelegt, solle statt bisher 100.000 Euro bis zu eine Million Euro oder zwei Prozent des durchschnittlichen Jahresumsatzes Strafe zahlen. [Mehr...]

Berlin
Pflegebeauftragter begrüßt Gründung von Pflege-Spitzenorganisation

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, sieht im Startschuss für eine schlagkräftige bundesweite Spitzenorganisation der Pflege-Fachkräfte einen entscheidenden Fortschritt. "Ich freue mich und begrüße sehr, dass die Pflegekammerkonferenz nun ihre Arbeit aufnimmt. Dadurch sind wir dem Ziel der Gründung einer Bundespflegekammer ein großes Stück näher gekommen", sagte Westerfellhaus, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". [Mehr...]

Berlin
Waldbesitzer fordern Geld aus CO2-Bepreisung

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), Hans-Georg von der Marwitz, hat eine finanzielle Entschädigung für den Beitrag der Waldbesitzer zum Klimaschutz gefordert. "Die Waldbesitzer müssen von den Einnahmen aus einer CO2-Abgabe profitieren, unabhängig davon, welches Modell sich am Ende durchsetzt", sagte von der Marwitz der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die AGDW vertritt die Interessen von rund zwei Millionen kommunalen und privaten Waldeigentümern in Deutschland. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX startet im Minus - Infineon-Aktie lässt stark nach

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.120 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Mehr...]

Wiesbaden
Zahl der Gaststudierenden an Hochschulen gestiegen

Im Wintersemester 2018/2019 haben 37.400 Gaststudierende Lehrveranstaltungen an deutschen Hochschulen besucht. Das waren 2,2 Prozent mehr Gasthörer als im Wintersemester 2017/2018, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Dabei stieg die Zahl der deutschen Gaststudierenden um vier Prozent auf 33.400, während die Zahl der ausländischen Gaststudierenden um 13 Prozent auf 4.000 zurückging. [Mehr...]

Wiesbaden
Mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im ersten Quartal

Im ersten Quartal 2019 sind die Umsätze im Ausbaugewerbe um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Das ist seit dem dritten Quartal 2015 der 15. Anstieg in Folge und die höchste jemals gemessene Umsatzsteigerung zum Beginn eines Jahres, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Im ersten Quartal 2019 waren im Ausbaugewerbe 2,2 Prozent mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahreszeitraum. [Mehr...]

Wiesbaden
Großhandelspreise im Mai um 1,6 Prozent gestiegen

Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Mai 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,6 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Der Anstieg hatte gegenüber dem Vorjahr im April 2019 bei +2,1 Prozent und im März 2019 bei +1,8 Prozent gelegen. [Mehr...]

Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen will Industrie steuerlich entlasten

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will mit einem mit der Wirtschaft und Arbeitnehmervertretern abgestimmten Maßnahmenbündel den Industriestandort Nordrhein-Westfalen stärken und dazu auch die Steuerbelastung von Unternehmen begrenzen. In einem aktuellen Entwurf des industriepolitischen Leitbildes "Industrie ist Zukunft", über den die "Rheinische Post" berichtet, würden als wesentliche Standortfaktoren unter anderem die Sicherung einer guten Verkehrsinfrastruktur, hinreichende Industrieflächen, eine verlässliche und bezahlbare Energieversorgung, gute steuerliche Rahmenbedingungen und ein kontinuierlicher Abbau unnötiger Bürokratie genannt. Im Leitbild enthalten seien Maßnahmen in insgesamt zwölf Handlungsfeldern. [Mehr...]

Oakland
Toronto Raptors gewinnen als erstes kanadisches Team NBA-Titel

Die Toronto Raptors haben als erste kanadische Mannschaft den NBA-Titel gewonnen. Im sechsten Spiel des Finales der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gewannen die Toronto Raptors gegen den amtierenden NBA-Meister Golden State Warriors mit 114:110 und entschieden somit die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich. Durch den Triumph in der Oracle Arena in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien konnten die Toronto Raptors zugleich den Meister-Hattrick der Golden State Warriors verhindern. [Mehr...]

Berlin
Richterbund: Barley-Nachfolge muss bald geregelt werden

Der Deutsche Richterbund (DRB) drängt darauf, bald eine Nachfolgerin für die scheidende Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) zu benennen. Bundesgeschäftsführer Sven Rebehn sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben): "Die Hängepartie bei der Besetzung des Bundesjustizministeriums muss bald ein Ende finden. In der Rechtspolitik stehen wichtige Aufgaben an, die es möglichst noch in diesem Jahr umzusetzen gilt. Insbesondere wartet die Justiz dringend auf straffere Vorschriften für den Strafprozess, die der Koalitionsvertrag versprochen hat." [Mehr...]

Berlin
Neuer Pflege-Spitzenverband wird am Freitag gegründet

Für die rund 1,6 Millionen Beschäftigten in der Alten- und Krankenpflege soll eine schlagkräftige Spitzenorganisation geschaffen werden, um die Interessen des Berufstandes gegenüber der Bundespolitik durchsetzen zu können. Laut dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben) wird an diesem Freitag in Berlin als Vorläufer der geplanten Bundespflegekammer die sogenannte Pflegekammerkonferenz gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die bereits existierenden Pflegekammern in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie der Deutsche Pflegerat als Dachverband diverser Berufsverbände. [Mehr...]

Stuttgart
Eisenmann will mit Aktivisten über Kohleausstieg diskutieren

Mit Blick auf den Kohleausstieg ist die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) zu einer Debatte mit den Aktivisten von Fridays for Future bereit. "Von der jungen Generation kann man nicht erwarten, dass sie genau sagen, wie ein Kohleausstieg bis zum Jahr 2030 funktionieren soll. Das ist nicht ihre Aufgabe", sagte Eisenmann dem Nachrichtenmagazin "Focus". [Mehr...]

Berlin
Linnemann für mehr CDU-Werkstattgespräche

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann, fordert die Parteiführung angesichts der schwachen Umfragewerte auf, künftig regelmäßig so genannte Werkstattgespräche zu veranstalten, um das Profil der Partei zu schärfen und Wähler zurückzugewinnen. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Linnenmann, die Partei solle unter Führung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer "alle sechs bis acht Wochen ein Werkstattgespräch geben, wie wir es zur Migrationspolitik abgehalten haben". Alle wichtigen Themen sollten dabei nach und nach debattiert werden, darunter Umweltschutz, Digitalisierung, Verkehr, Wohnungsbau. [Mehr...]

Berlin
Zahl der mit Haftbefehl gesuchten Rechtsextremen steigt auf knapp 500

Die Zahl der mit Haftbefehl gesuchten Neonazis ist in den letzten sechs Monaten deutlich gestiegen. Ende März waren in Deutschland 497 Rechtsextreme auf freiem Fuß, obwohl sie polizeilich gesucht wurden. Im September 2018 lag die Zahl noch bei 467. Insgesamt gab es Ende März 657 offene Haftbefehle, da einige Tatverdächtige wegen mehrerer Delikte gesucht werden. [Mehr...]

Berlin
FDP-Generalsekretärin warnt vor teuren "Reparatur-Kompromissen"

Die FDP warnt vor neuen Belastungen für Beitrags- und Steuerzahler. Anstelle der versprochenen Entlastungen drohten "teure ideologische Reparatur-Kompromisse", die Union und SPD jetzt eingehen würden, um die Große Koalition zu retten: "Die SPD wird sich jedenfalls in ihrem Überlebenskampf ihre Regierungstreue von der Union teuer bezahlen lassen, und die Union wird vor ihr einknicken, weil sie ihre Kanzlerschaft retten möchte", sagte FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Die FDP befürchtet unter anderem weitere Belastungen durch die Einführung einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, wie sie die SPD fordert. [Mehr...]

Bonn
Betriebsräte kritisieren Deutsche Post

Zusteller der Deutschen Post leisten in erheblichem Umfang unbezahlte Überstunden, um ihr tägliches Arbeitspensum zu schaffen. Dies berichteten Betriebsräte des Unternehmens dem Nachrichtenmagazin "Focus". So würden Beschäftigte in Briefzustellzentren regelmäßig vor oder nach den offiziellen Dienstzeiten Sendungen verteilen, erklärten die Betriebsräte. [Mehr...]

Köln
Lufthansa-Beschäftigte droht dieses Jahr Nullrunde beim Lohn

Für die Kabinenbeschäftigten der Lufthansa fällt dieses Jahr eine Lohnerhöhung voraussichtlich aus. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, ist die Ursache für die drohende Nullrunde der schwere Konflikt zwischen der Fluglinie und der Gewerkschaft UFO. "Das Vorgehen der LH zielt darauf ab, dass eine Tariferhöhung für die Kabinenbeschäftigten in diesem Jahr ausfällt", sagte der stellvertretende UFO-Vorsitzende Daniel Flohr dem Nachrichtenmagazin Focus. "Dabei geht sie völlig skrupellos gegen die eigenen Mitarbeiter vor." [Mehr...]

Berlin
Unionspolitiker erklären Grüne zum neuen Hauptgegner

Angesichts des Umfragehöhenflugs sehen die Spitzen von CDU und CSU die Grünen als neuen Hauptgegner in der politischen Auseinandersetzung und kündigen einen harten Kurs gegen die Partei an. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, die Grünen stünden "für Enteignungen, für höhere Steuern, für Blockaden in der Migrationspolitik". Das sei das Gegenteil der CDU Politik und dessen, was gut für Deutschland sei. [Mehr...]

Berlin
Bericht: Scholz will für Grundsteuer-Reform Verfassung ändern

Für seine umstrittene Reform der Grundsteuer will Finanzminister Olaf Scholz (SPD) nun doch das Grundgesetz ändern. Das berichtet die "Bild" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf GroKo-Kreise. Demnach soll das Scholz-Modell zur Grundsteuer, bei dem neben Bodenrichtwerten auch Durchschnittsmieten in die Berechnung einfließen, zunächst bundesweit gelten. [Mehr...]

Washington
Trumps Sprecherin Sanders verlässt das Weiße Haus am Monatsende

Sarah Sanders, die Sprecherin des Weißen Hauses, wird ihr Amt am Monatsende niederlegen. Das gab der US-Präsident Donald Trump am Donnerstag auf Twitter bekannt. "Nach dreieinhalb Jahren wird unsere wundervolle Sarah Huckabee Sanders das Weiße Haus Ende des Monats verlassen und in den großartigen Bundesstaat Arkansas zurückkehren. Sie ist eine ganz besondere Person mit außergewöhnlichen Talenten, die einen unglaublichen Job gemacht hat! Ich hoffe, sie entschließt sich, für das Amt des Gouverneur von Arkansas zu kandidieren - sie wäre fantastisch. Sarah, danke für die gute Arbeit", so Trump auf Twitter. [Mehr...]

New York
US-Börsen legen zu - Gold-Preis steigt

Die US-Börsen haben am Donnerstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.106.77 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,39 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss über drei Prozent im Plus die Wertpapiere von Walt Disney. [Mehr...]

Washington
US-Außenminister: Iran für Angriffe im Golf von Oman verantwortlich

Die USA machen den Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich. "Die USA werden das Thema heute mit dem UN-Sicherheitsrat besprechen", sagte der US-Außenminister Mike Pompeo am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Washington. Auf Twitter schrieb der US-Außenminister außerdem: "Nach Einschätzung der US-Regierung ist der Iran für die heutigen Angriffe im Golf von Oman verantwortlich. Diese Angriffe sind eine Bedrohung für den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit, ein offensichtlicher Angriff auf die Schifffahrtsfreiheit und eine inakzeptable Eskalation der Spannungen durch den Iran." [Mehr...]

Berlin
Russland-Sanktionen: Felgentreu wirft Weil "naive Sicht" vor

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wird wegen seiner Forderung nach einem Ende der Russland-Sanktionen der EU aus der eigenen Partei kritisiert. Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Fritz Felgentreu, warf Weil eine naive Sicht auf die Außenpolitik vor. "Die Annahme, dass Russland aufgrund der Sanktionen sehr schnell einlenken würde, ist naiv", sagte Felgentreu der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). [Mehr...]

Berlin
Bericht: Scholz fordert neue Einsparungen im Haushalt

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will seinen Ministerkollegen für den Haushalt 2020 eine weitere Sparrunde verordnen. Da die Steuereinnahmen weniger stark steigen als noch beim Beschluss der Etateckwerte im März geplant, sollen die Ministerien ihre Ausgaben nochmals um insgesamt 625 Millionen Euro kürzen. Das habe das Bundesfinanzministerium den anderen Ressorts mitgeteilt, schreibt das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf "Regierungskreise". [Mehr...]

Berlin
Dobrindt warnt GroKo vor "Flucht aus der Verantwortung"

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt fordert von der Großen Koalition vor der Klausurtagung der Fraktionsspitzen Geschlossenheit und die Rückkehr zur Sacharbeit. "Wir sind gemeinsam eine Verantwortung für vier Jahre eingegangen und haben einen guten Koalitionsvertrag ausgehandelt. Den gilt es abzuarbeiten", sagte Dobrindt dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). [Mehr...]

Leipzig
Gewitterregen brachten bei Waldbrandgefahr kaum Entspannung

Die starken Regenfälle der jüngsten Unwetter mindern das Waldbrandrisiko nach Ansicht von Experten kaum. Andreas Marx, Leiter des Klimabüros am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig sagte dem Nachrichtenportal T-Online, die Feuchtigkeit aus diesen heftigen Niederschlägen gelange auch in den besonders von Trockenheit betroffenen Gebieten nur in Tiefen bis maximal fünf Zentimeter. Der größte Teil des Wassers fließe oberirdisch ab oder verdunste, so Marx, der auch den "Dürremonitor Deutschland" verantwortet. [Mehr...]

Brüssel
AfD will "Stachel im Fleisch der Eurokraten" sein

Im EU-Parlament hat sich eine neue Fraktion gebildet. Sie trägt den Namen "Identität und Demokratie" (ID) und besteht aus Parteien, die dem rechten Spektrum zugeordnet werden. Die AfD im EU-Parlament schrieb zur Gründung der neuen Fraktion, der die AfD angehören wird, am Donnerstagnachmittag auf Twitter: "Auf einer Pressekonferenz stellten wir heute unsere neue Fraktion `Identity and Democracy` vor. Wir wollen die EU beschränken und reformieren. Wir sind nicht hierher gekommen, um uns Freunde zu suchen. Wir sind hierher gekommen, um Stachel im Fleisch der Eurokraten zu sein." [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX legt zu - Wirecard-Aktien vorne

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.169,05 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,44 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsende die Wertpapiere von Wirecard mit von fast zwei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Fresenius und den Papieren von Covestro. [Mehr...]

Berlin
Rüstungsexport: Ausfuhrgenehmigungsvolumen 2018 deutlich gesunken

Das Volumen der von der Bundesregierung erteilten Ausfuhrgenehmigungen für Rüstungsgüter ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Das geht aus dem "Rüstungsexportbericht 2018" hervor, über den das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben) berichtet und der am kommenden Mittwoch vom Bundeskabinett gebilligt werden soll. Demnach sind im vergangenen Jahr 11.142 Einzelgenehmigungen für Ausfuhren von Rüstungsgütern erteilt worden. [Mehr...]

Berlin
U21-Trainer Kuntz: Löws Verbleib spricht für seinen Charakter

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hält Joachim Löw weiterhin für den bestmöglichen Bundestrainer. "Die Nationalmannschaft hat unter ihm viele erfolgreiche Jahre gehabt. Jogi hat nach dem Scheitern 2018 eine neue Herausforderung gesehen und sich dazu entschlossen, diese anzugehen. Das ist ein guter Charakterzug", sagte Kuntz der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). [Mehr...]

Berlin
Koalitionsfraktionen machen Druck im Kampf gegen Fachkräftemangel

Die Bundestagsfraktionen von Union und SPD machen Druck im Kampf gegen den Fachkräftemangel in der Pflege. Die im Rahmen der Konzertierten Aktion Pflege getroffenen Vereinbarungen müssten "zügig und mit ganzer Kraft" umgesetzt werden, heißt es in einer Beschlussvorlage für die Klausurtagung der geschäftsführenden Vorstände der Koalitionsfraktionen, über die das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) berichtet. Unter anderem wird die Bundesregierung aufgefordert, das Gesetz für bessere Löhne in der Pflege "so schnell wie möglich" ins Kabinett einzubringen. [Mehr...]

München
Gerlach fordert mehr Einsatz von Berlin bei Digitalisierung

Die bayrische Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) fordert vom Bund mehr Einsatz und eine Strategieanpassung bei der Digitalisierung der Verwaltung. "Es wirkt, als behandele der Bund die Digitalisierung der Verwaltung immer noch stiefmütterlich", sagte Gerlach dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Er muss das Thema zur Priorität Nummer eins machen", forderte sie. [Mehr...]

Stuttgart
Baden-Württembergs Datenschutzbeauftragter will Lidl-App prüfen

Der Landesdatenschutzbeauftragte von Baden-Württemberg, Stefan Brink (FDP), hat angekündigt, das am Donnerstag in Berlin und Brandenburg gestartete Programm "Lidl Plus" zu prüfen. Es müsse kontrolliert etwa werden, "ob es zulässig ist, von Kindern solche Kundenprofile zu erstellen", sagte Brink dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Kinder hätten häufig bereits ab der weiterführenden Schule Smartphones. [Mehr...]

Nürnberg
BA-Chef Scheele gegen Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, lehnt eine starke Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde ab. "In Ostdeutschland hätte das wahrscheinlich einen negativen Effekt auf den Arbeitsmarkt. Es bestünde die Gefahr von Arbeitsplatzverlust, gerade dort, wo die Tarifbindung niedrig ist", sagte Scheele "Zeit-Online". [Mehr...]

Berlin
Treuhand-Untersuchungsausschuss: Teuteberg widerspricht Bartsch

FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hat der Forderung des Vorsitzenden der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, nach Einsetzung eines Treuhand-Untersuchungsausschusses widersprochen. "Die Forderung nach einem weiteren Untersuchungsausschuss ist ein rückwärtsgewandtes Ablenkungsmanöver, das keinen Arbeitsplatz zurückbringt", sagte Teuteberg den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Freitagsausgaben). Die Treuhandanstalt dürfe "nicht immer wieder zur erinnerungspolitischen Bad Bank gemacht werden". [Mehr...]

Berlin
Künast: Kükentöten ist "Agrarkriminalität"

Die frühere Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast (Grüne) hat die derzeitige Amtsinhaberin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert, klare Fristen für einen Ausstieg aus der massenhaften Tötung männlicher Küken zu setzen. "Meiner Meinung nach ist das Kükentöten mit Blick auf das Grundgesetz und das Tierschutzgesetz als Agrarkriminalität zu bezeichnen", sagte Künast dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Dabei dürfe "nicht unverbindlich auf bezahlbare Technik gewartet werden". [Mehr...]

London
Großbritannien: Johnson siegt bei erstem Wahlgang um Parteivorsitz

Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson hat den ersten Wahlgang bei der Abstimmung über den neuen Parteivorsitzenden der Conservative Party gewonnen. Im Kampf um die Nachfolge des Parteivorsitzes, den die britische Premierministerin Theresa May bis zum 7. Juni innehatte, seien am Donnerstag drei Kandidaten aus dem Rennen ausgeschieden, berichtet die BBC. Die frühere britische Arbeitsministerin Esther McVey, der ehemalige Parlamentarische Geschäftsführer Mark Harper und die ehemalige Ministerin für Parlamentsfragen, Andrea Leadsom, hätten es nicht geschafft, die erforderliche Anzahl von 17 Stimmen aus der Fraktion auf sich zu vereinen. [Mehr...]

Teheran
Öltanker im Golf von Oman in Flammen: Iran untersucht Zwischenfälle

Der Iran untersucht zwei Zwischenfälle im Golf von Oman, bei denen zwei Öltanker von Reedereien aus Deutschland und Norwegen offenbar angegriffen worden sind. Mehrere Expertenteams seien mit Hubschraubern über das Seegebiet geflogen, in dem es Explosionen gegeben habe, berichten mehrere iranische Medien. Die Rettungsteams hätten 44 Seeleute von den Schiffen evakuiert und sie in den Hafen der iranischen Stadt Bandar-e Dschask gebracht. [Mehr...]

Berlin
Christian Ulmen: "Ich bin privat eitler als vor der Kamera"

Dem Schauspieler und Regisseur Christian Ulmen, der am 18. Juni die dritte Staffel seiner Serie "Jerks" auf den Markt bringt, ist Eitelkeit am Filmset fremd. "Ich bin privat eitler als vor der Kamera seltsamerweise. Ich achte darauf, dass ich nicht wie ein Penner aussehe, wenn ich aus dem Haus gehe und dass das Hemd sitzt, aber es stört mich nicht, wenn man in `Jerks` sieht, wie ich beim Scheißen gucke. Wohl ein Zeichen dafür, dass ich die Serienfigur komplett von mir abgespalten habe und meine privaten Befindlichkeiten hier nicht gelten", sagte Ulmen den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Freitagsausgaben). [Mehr...]

Hamburg
Ex-Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot

Der langjährige Sprecher der "Tagesschau" Wilhelm Wieben ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 84 Jahren, teilte die ARD am Donnerstagmittag mit. Wieben war von 1973 bis 1998 Sprecher der "Tagesschau". [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX legt am Mittag zu - BASF-Aktie hinten

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 12.160 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Wirecard mit kräftigen Kursgewinnen von über zwei Prozent im Plus, gefolgt von Fresenius und von Vonovia. [Mehr...]

Erfurt
Behörden besorgt über Widerstandsaufrufe an Polizisten und Soldaten

Vertreter von Polizei und Verfassungsschutz zeigen sich besorgt über Aufrufe von Rechtsextremen an Polizisten und Soldaten, sich gegen die Bundesregierung zu stellen. Dies sei ein "Versuch, den Staat durch seine eigenen Staatsdiener, quasi von innen zu zersetzen", sagte Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer der "taz" (Freitagsausgabe). Das Vorgehen sei "perfide", so der Verfassungsschutzchef weiter. [Mehr...]

Berlin
VZBV-Chef will zügige Barley-Nachfolge im Justizministerium

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat die SPD aufgefordert, endlich die Nachfolge für die scheidende Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) zu benennen. Der Wechsel von Barley nach Brüssel komme "keinesfalls überraschend", sagte Müller dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Insofern ist es merkwürdig und ärgerlich, dass die Nachfolge nach wie vor ungeklärt ist", so der VZBV-Chef weiter. [Mehr...]

Berlin
Klimawandel gefährdet deutsche Wälder

Der Klimawandel gefährdet sowohl einzelne Baumarten als auch ganze Waldökosysteme. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die das Nachrichtenportal T-Online berichtet. Hitze, Trockenheit und die Zunahme von Extremwetterereignissen beeinträchtigten den deutschen Wald demnach schon jetzt. [Mehr...]

Leipzig
Bundesverwaltungsgericht erlaubt Kükentöten übergangsweise

Das Töten von männlichen Küken bleibt übergangsweise erlaubt. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag. Gemäß Paragraf 1 Satz 2 des Tierschutzgesetzes darf niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. [Mehr...]

Leipzig
Bundesverwaltungsgericht: Kükentöten bleibt erlaubt

Das Töten von männlichen Küken ist mit dem Tierschutzgesetz vereinbar. Das urteilte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. [Mehr...]

Frankfurt/Main
Güterkraft-Verband: Noch mehr Lkw auf Straßen nötig

Der Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL), Dirk Engelhardt, ist der Ansicht, dass zukünftig noch mehr Lkw auf der Straße unterwegs sein müssen. Schuld daran sei auch das Konsumverhalten der Verbraucher - den Rufen nach mehr Klimaschutz wie bei den "Fridays-for-Future"-Demonstrationen zum Trotz, sagte Engelhardt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wir bestellen immer mehr online, die Sendungen werden kleinteiliger. Das sind jedoch alles Verkehre, die nicht schienen- oder binnenschiffaffin sind" - es sei denn, der Kunde warte auf seine Paketlieferung demnächst drei bis vier Wochen, so der BGL-Vorstandssprecher weiter. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX startet im Plus - Wirecard-Aktie legt kräftig zu

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:40 Uhr wurde der DAX mit rund 12.165 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Mehr...]

Berlin
Bosbach: Grüne versprechen "eine schöne neue Welt"

Der frühere CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach spricht von einem "Hype" um die Grünen. "Sie versprechen in der Opposition eine schöne neue Welt. In der Bundesregierung sind sie 2005 krachend gescheitert und aktuell die kleinste Partei im Bundestag", sagte Bosbach dem "Westfalen-Blatt" (Online-Ausgabe). [Mehr...]

Wiesbaden
Verbraucherpreise im Mai um 1,4 Prozent gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Mai 2019 um 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Im Vergleich zum April stieg der Verbraucherpreisindex im fünften Monat des Jahres um 0,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende Mai. [Mehr...]

Wiesbaden
Mehr Gründungen größerer Betriebe

Im ersten Quartal 2019 sind in Deutschland rund 34.800 Betriebe gegründet worden, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Das waren 2,8 Prozent mehr als im ersten Quartal 2018, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Auswertung der Gewerbemeldungen am Donnerstag mit. Die Zahl neu gegründeter Kleinunternehmen lag im ersten Quartal dieses Jahres mit fast 47.000 geringfügig über dem Vorjahreswert (+0,2 Prozent). [Mehr...]

Berlin
Krankenkassen erstmals seit 2015 in den roten Zahlen

Erstmals seit drei Jahren müssen gesetzliche Krankenkassen in großem Stil wieder ihre Finanzreserven anzapfen, um die Ausgaben für die Behandlung ihrer Versicherten zu bezahlen, denn die Zuweisungen des Gesundheitsfonds reichen nicht aus. In den ersten drei Monaten dieses Jahres hätten die Krankenkassen deshalb ein Minus von 112 Millionen Euro verbucht, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf eigene Recherchen. Im Vorjahr hätten sie nach dem ersten Quartal noch einen Überschuss von 416 Millionen Euro genannt. [Mehr...]

Stuttgart
"Werte-Union": Strobl vermutlich unter Druck gesetzt

Nach der überraschenden Absage von CDU-Vize Thomas Strobl zur Jahrestagung der sogenannten "Werte-Union" hagelt es aus der Gruppierung neue Kritik. "Leider scheint die demokratische Diskussionskultur in Teilen der Parteiführung verloren gegangen zu sein", sagte Werte-Union-Chef Alexander Mitsch der dts Nachrichtenagentur. Strobl sei "wohl unter Druck gesetzt" worden, nicht an der für Samstag geplanten Jahrestagung in Stuttgart teilzunehmen. [Mehr...]

Berlin
Umfrage: Mittelständler schlecht gerüstet gegen Cyberangriffe

Viele mittelständische Betriebe in Deutschland sind gegen Cyberangriffe schlecht gerüstet. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa unter 300 Entscheidern im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagausgaben) berichten. Demnach nutze nur jeder sechste Betrieb zehn einfache Schutzmaßnahmen wie regelmäßige Aktualisierungen von Virenscannern, Datensicherungen oder personalisierte Passwörter für Mitarbeiter. [Mehr...]

Nürnberg
Zahl der sachgrundlosen Befristungen 2018 deutlich angestiegen

Die Zahl der sachgrundlosen Befristungen von Arbeitsverträgen in Deutschland ist zuletzt deutlich gestiegen. Das geht aus neuen Hochrechnungen des Forschungsinstituts der Bundesagentur für Arbeit hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagausgaben) berichten. Mitte 2018 gab es demnach 1,8 Millionen Beschäftigungsverhältnisse, die ohne Sachgrund befristet waren. [Mehr...]

Berlin
Linke will über Treuhand-Untersuchungsausschuss abstimmen lassen

Die Linksfraktion im Bundestag wird in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause einen Antrag ins Parlament einbringen mit dem Ziel, einen Untersuchungsausschuss zur Arbeit der Treuhandanstalt einzusetzen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). Die Abstimmung dürfte nach der parlamentarischen Sommerpause Anfang September folgen. [Mehr...]

Köln
Knapp jeder Zehnte in Deutschland fühlt sich einsam

Knapp jeder Zehnte in Deutschland fühlt sich einsam. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagausgaben) berichten. Grundlage der Untersuchung sind Daten des Sozio-ökonomischen Panels – einer fortlaufenden Befragung von circa 30.000 Menschen in rund 15.000 Haushalten in Deutschland. [Mehr...]

Berlin
Ostbeauftragter Hirte warnt vor Vernachlässigung ländlicher Räume

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat angesichts der jüngsten Erhebung über den Rückgang der Einwohnerzahl in Ostdeutschland gefordert, die ländlichen Räume nicht zu vernachlässigen. "Die Erhebung belegt sehr deutlich: Ursache des massiven Bevölkerungsverlusts ist die schlechte Entwicklung im Osten nach der Teilung unseres Landes", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). "Das verursacht einen Teil des Frustes und der gesellschaftlichen Probleme heute." [Mehr...]

Berlin
Mützenich zur GroKo: "Wir haben noch viel vor"

Der Übergangs-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Rolf Mützenich, hat ein Bekenntnis zur Fortsetzung der Großen Koalition abgelegt. "Wir werden weiter gut und vertraulich zusammen arbeiten und haben noch viel vor", sagte Mützenich den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagasusgaben) vor einer Klausurtagung der geschäftsführenden Vorstände der Koalitionsfraktionen von CDU, CSU und SPD an diesem Freitag in Berlin. Mützenich forderte einen schnelleren Ausbau des Internets in ländlichen Regionen. [Mehr...]

Berlin
Laschet fordert Antwort auf Macrons EU-Reformvorschläge von Berlin

Vor seinem Staatsbesuch in Frankreich hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet an die Bundesregierung appelliert, stärker auf die Ideen des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron zur Reform der Europäischen Union einzugehen. "Eine gemeinsame Grenzpolizei halte ich für eine sehr gute Idee", sagte der stellvertretende CDU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Sie ist eine Grundvoraussetzung für den wirksamen Schutz unserer Außengrenzen und eine einheitliche, steuerbare Asylpolitik in Europa." Überfällig sei zudem einen große Konferenz zur Zukunft Europas, bei der es keine Tabus geben dürfe. [Mehr...]

Berlin
Laschet: "Wir dürfen die Grünen nicht grün überholen"

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat seine Partei vor falschen Weichenstellungen in der Klimapolitik gewarnt. Die Union dürfe "die Grünen nicht grün überholen", sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Wir wollen Industrieland bleiben. Wir wollen auch die soziale Frage berücksichtigt wissen." [Mehr...]

Berlin
Von der Leyen: "Digitalisierung muss Chef-Sache sein"

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat größere Anstrengungen im Bereich der Digitalisierung angemahnt und ein eigenes Ministerium in Deutschland gefordert. "Die digitale Entwicklung ist so rasant, dass wir uns ein Nebeneinanderher und Tempostopper einfach nicht mehr leisten können", sagte von der Leyen dem Nachrichtenportal T-Online. "Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann ein Digitalministerium." [Mehr...]

Berlin
VAE rufen zur Deeskalation in der Iran-Krise auf

Der Staatsminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Sultan Al Jaber, hat zur Mäßigung in der Iran-Krise aufgerufen. "Wir in den Emiraten wollen in keiner Weise eine Eskalation. Wir wollten schon immer und wollen auch heute noch Deeskalation", sagte Jaber der "Welt" (Donnerstagsausgabe). [Mehr...]

Berlin
AfD-Fraktionschefin Weidel bekräftigt Kritik an Klimawandel-Theorie

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat ihre Zweifel am menschengemachten Klimawandel bekräftigt. "Ich streite nicht ab, dass sich die Erde erwärmt, aber ich glaube nicht, dass der menschliche Einfluss maßgeblich ist", sagte Weidel der "Welt" (Donnerstagsausgabe). "Die gesamte Klimaagenda" beruhe auf den Berichten des Weltklimarats. [Mehr...]

Berlin
Mehrheit der Deutschen für Tempolimit auf Autobahnen

Die Deutschen sind offenbar bereit, der Umwelt zuliebe beim Autofahren Abstriche zu machen. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Targobank, über die die "Bild" berichtet, sprechen sich 57 Prozent der Befragten für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen aus - und plädieren im Schnitt für eine Beschränkung auf 136 km/h. 42 Prozent sind gegen jedes Tempolimit. [Mehr...]

Garching
Umstrittener Forschungsreaktor in Garching ohne Brennstoff

Dem Forschungsreaktor in Garching bei München fehlt schon seit März der nötige Brennstoff. Hintergrund seien Schwierigkeiten beim Transport neuer Brennelemente aus Frankreich, heißt es in einer Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Politikerin Sylvia Kotting-Uhl. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstagsausgabe). [Mehr...]

New York
US-Börsen lassen nach - Euro legt zu

Die US-Börsen haben am Mittwoch nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.004,83 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.875 Punkten im Minus gewesen (-0,19 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.465 Punkten (-0,63 Prozent). [Mehr...]

Berlin
Vodafone will 5G-Auktionserlös indirekt zurückhaben

Nach dem Ende der Versteigerung der 5G-Lizenzen fordert Hannes Amtesreiter, Deutschland-Chef des Mobilfunkriesen Vodafone, den Bund auf die 6,6 Milliarden Einnahmen in den Ausbau des Mobilfunknetzes zu stecken. "Deutschland braucht endlich eine schlüssige Antwort, wie die Digitalisierung vorankommen soll. Wir schlagen deshalb vor, dass der Bund die Einnahmen aus der Auktion in Form einer Förderung an die Unternehmen zurückgibt, um damit ein besseres Mobilfunknetz zu bauen", sagte Ametsreiter der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). [Mehr...]

Valenciennes
Frauen-WM: Deutschland gewinnt gegen Spanien

Bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich hat die deutsche Nationalmannschaft mit 1:0 gegen Spanien gewonnen. Das erste Tor der Partie fiel in der 42. Minute: Die deutschen Frauen eroberten den Ball auf der rechten Spielfeldseite, Svenja Huth flankte den Ball ins Zentrum. Dort köpfte Alex Popp in Richtung Tor, der Kopfball wird jedoch noch abgewehrt und Sara Däbritz setzte per Grätsche nach und schob die Kugel ins Tor. [Mehr...]

Berlin
Grüne wollen Bundeswehr besser ausstatten

Die Grünen-Bundestagsfraktion fordert eine bessere Ausstattung der Bundeswehr, lehnt das Zwei-Prozent-Ziel der NATO aber ab. Der sicherheitspolitische Sprecher Tobias Lindner und der frühere Bundesvorsitzende Cem Özdemir heben in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagsausgabe) hervor, dass sich die Bündnispartner auf Deutschland verlassen können müssten. "Die Bundeswehr fit für die Zukunft zu machen ist damit eine Frage der Solidarität mit unseren EU- und NATO-Partnern. Wir möchten eine Bundeswehr, die so ausgestattet ist, dass sie dieser Verantwortung gerecht werden kann", schreiben die Grünen-Politiker. [Mehr...]

Bonn
Provider zahlen fast 6,6 Milliarden Euro für 5G-Frequenzen

Die Versteigerung der sogenannten 5G-Frequenzen ist am Mittwoch nach 52 Tagen zu Ende gegangen. Das teilte die Bundesnetzagentur am Abend mit. Mit 2,2 Milliarden Euro investiert die Deutsche Telekom am meisten in die begehrten Lizenzen. [Mehr...]

Duderstadt
Medizintechnikhersteller Ottobock will auf Einkaufstour gehen

Der Medizintechnikhersteller Ottobock trimmt sich auf dem Weg an die Börse auf Wachstum - auch über Zukäufe. Man wolle zwar nicht zu einem Sammelplatz für Zukäufe werden, aber "Übernahmen gehen wir künftig noch aktiver an", sagte Philipp Schulte-Noelle, Vorstandschef und Finanzvorstand, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Bis zu einer Milliarde Euro können wir stemmen", sagte der Manager weiter. [Mehr...]

Bonn
Versteigerung von 5G-Frequenzen beendet

Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Bonn: Versteigerung von 5G-Frequenzen beendet. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Mehr...]

Saarbrücken
Lottozahlen vom Mittwoch (12.06.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 2, 21, 24, 41, 42, 47 die Superzahl ist die 1. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 4564961. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 397233 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. [Mehr...]

Berlin
Grüne Minister wollen Abschiebegesetz entschärfen

Der Rechtsausschuss des Bundesrates will die vom Bundestag auf den Weg gebrachten Erleichterungen bei Abschiebungen verhindern und den Vermittlungsausschuss anrufen. Bei der Abstimmung am Mittwoch hat sich eine Mehrheit der Ausschussmitglieder der Initiative der drei grünen Justizminister Dirk Behrendt (Berlin), Till Steffens (Hamburg) und Dieter Lauinger (Thüringen) angeschlossen, berichtet die "Welt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf die Berliner Justizverwaltung. Das bedeutet, dass offenbar auch einige Vertreter von CDU oder CSU geführten Landesministerien für eine Entschärfung des von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vorgelegten Gesetzes zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht ("Geordnete-Rückkehr-Gesetz") gestimmt haben. [Mehr...]

Berlin
Auswärtiges Amt besorgt über geplante Gesetzesänderung in Hongkong

Das Auswärtige Amt ist über die geplante Änderung des Auslieferungsgesetzes in Hongkong besorgt. "Die großen Teilnehmerzahlen an den Demonstrationen am 9. und am 12. Juni 2019 zeigen, dass weite Teile der Hongkonger Bevölkerung die Gesetzesänderung ablehnen, da sie eine damit einhergehende Erosion der Rechtsstaatlichkeit und der Autonomie Hongkongs befürchten", erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Mittwoch. Diese Befürchtungen würden von Geschäfts- und Rechtskreisen, aber auch der internationalen Gemeinschaft geteilt. [Mehr...]

Berlin
Regierung sieht keine Probleme bei Transparenzregister

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sieht einen ausreichenden Schutz von Unternehmern, wenn das Transparenzregister künftig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor, über die das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) berichtet. Es werde "ein höchst möglicher Schutz der personenbezogenen Daten und damit zugleich eine Reduzierung möglicher Gefahren erreicht", heißt es darin. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX schließt im Minus - Henkel-Aktien im Plus

Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.115,68 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,33 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Wertpapiere von Henkel mit kräftigen Kursgewinnen entgegen dem Trend im Plus, gefolgt von Beiersdorf und der Deutschen Telekom. [Mehr...]

Berlin
SPD-Frauen wollen Freier bestrafen

Frauen in der SPD fordern, ein Sexkaufverbot nach dem nordischen Modell in das Parteiprogramm aufzunehmen. Prominente Sozialdemokratinnen wie die ehemalige Justizministerin Herta Däubler-Gmelin und die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Maria Noichl, sprechen sich dafür aus, berichtet die "taz". Landesverbände der AsF aus Bayern und Baden-Württemberg sowie der baden-württembergische Landesvorstand der Partei fordern es bereits, im Herbst soll der baden-württembergisch Landesparteitag die Forderung beschließen. [Mehr...]

Pinneberg
31-Jähriger unter Terrorverdacht verhaftet

Die Bundesanwaltschaft hat den 31-jährigen kosovarischen Staatsangehörigen Hassan Rejan B. durch Beamte des Landeskriminalamts Schleswig-Holstein im Kreis Pinneberg verhaften lassen. Zudem wurden die Wohnung und Arbeitsstätte des Beschuldigten sowie weiterer nicht tatverdächtiger Personen in Bayern und Nordrhein-Westfalen durchsucht. Der 31 Jahre alte Mann steht in Verdacht, die ausländische terroristische Vereinigung Islamischer Staat (IS) in 15 Fällen unterstützt und in Zusammenhang mit 11 dieser Fälle zudem gegen das Außenwirtschaftgesetz verstoßen zu haben. [Mehr...]

Berlin
Ebay-Europa-Chef für Initiative zum Verbot von Retourenvernichtung

Der Europa-Chef der E-Commerce-Plattform Ebay, Eben Sermon, hat die Debatte über ein Verbot der Vernichtung von retournierten Waren begrüßt. "Ich persönlich finde, dass das eine sehr positive Initiative ist", sagte Sermon dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Er befürworte "das sehr, ich möchte auch nicht, dass Retouren vernichtet werden", so der Ebay-Europa-Chef weiter. [Mehr...]

Offenbach
Wetterdienst warnt vor Unwettern mit Hagel und Starkregen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor Unwettern im Osten und Norden Deutschlands gewarnt. Dabei ist stellenweise mit heftigem Starkregen von mehr als 25 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde, teils mehr als 40 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde, schweren Sturmböen um 100 km/h und Hagel mit Korngrößen um 5 cm zu rechnen, teilte der DWD am Mittwochnachmittag mit. Betroffen sind Teile der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen. [Mehr...]

Karlsruhe
Generalbundesanwalt: Mutmaßlicher IS-Unterstützer festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat den 31-jährigen kosovarischen Staatsangehörigen Hassan Rejan B. aufgrund eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom 4. Juni durch Beamte des Landeskriminalamts Schleswig-Holstein im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein verhaften lassen. Hassan Rejan B. stehe im Verdacht, die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in 15 Fällen unterstützt und in Zusammenhang mit elf dieser Fälle zudem gegen das Außenwirtschaftgesetz verstoßen zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch zur Begründung mit. Zudem seien die Wohnung und Arbeitsstätte des Beschuldigten sowie weiterer nicht tatverdächtiger Personen in Bayern und Nordrhein-Westfalen durchsucht worden. [Mehr...]

Berlin
Stegner hält Fusion von SPD und Linke nicht für aussichtsreich

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hält die Idee des Linken-Fraktionschefs im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine, für eine Fusion von SPD und Linke nicht für aussichtsreich. "Dass solche Überlegungen auf absehbare Zeit wenig Aussicht auf Erfolg haben, liegt nicht zuletzt an Oskar selbst", sagte Stegner den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagsausgaben). Dies ändere "nichts daran, dass progressive Bündnisse diesseits der Union erstrebenswert" seien. [Mehr...]

Stuttgart
Bericht: CDU-Vize Strobl sagt Auftritt bei Werteunion ab

Nach parteiinterner Kritik hat laut eines Zeitungsberichts der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, Thomas Strobl, seinen Auftritt bei der Jahrestagung der Werteunion abgesagt. Strobl werde nicht an dem Treffen am Samstag im baden-württembergischen Filderstadt bei Stuttgart teilnehmen, berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagsausgaben) unter Berufung auf informierte Kreise. Die Werteunion hätte ein Impulsreferat und eine offene Aussprache mit dem baden-württembergischen Innenminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten angekündigt. [Mehr...]

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise