HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
04:24 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Nachrichten aus Deutschland & der Welt

 

Berlin
RKI meldet 46724 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 312,5

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 46.724 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 6,3 Prozent oder 3.115 Fälle weniger als am Freitagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 314,2 auf heute 312,5 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. [Mehr...]

Berlin
Finanzminister verspricht weitere Entlastungen

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) verspricht weitere "Entlastungen". "Ich halte einen unteren zweistelligen Milliardenbetrag für erreichbar", sagte Lindner der "Rheinischen Post" (Freitag). "Ich sehe drei Notwendigkeiten: Erstens geht es um Bedürftige, zweitens um die arbeitende Mitte und drittens um die energieintensive Wirtschaft." [Mehr...]

Berlin
FDP-Vize Kubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2

FDP-Vize Wolfgang Kubicki fordert die Öffnung von Nord Stream 2. "Der Bundeswirtschaftsminister muss alles dafür tun, dass wir mehr Energie zur Verfügung haben", sagte Kubicki dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben). "Wir sollten Nord Stream 2 jetzt schleunigst öffnen, um unsere Gasspeicher für den Winter zu füllen", verlangte er. Kubicki sagte, es gebe "keinen vernünftigen Grund, Nord Stream 2 nicht zu öffnen". [Mehr...]

Berlin
Steuereinnahmen legen im Juli nur leicht zu

Die Steuereinnahmen haben im Juli nur vergleichsweise leicht um 0,3  Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Das steht im neuen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht wird. Dass der Zuwachs der Gemeinschaftsteuern und damit auch der Steuereinnahmen insgesamt gegenüber dem Vorjahresniveau deutlich geringer ausfiel als in den vergangenen Monaten, habe maßgeblich an zwei der Maßnahmen gelegen, die von der Bundesregierung zur Abmilderung der gestiegenen Energiekosten beschlossen wurden, hieß es aus dem Ministerium. [Mehr...]

Berlin
Immer mehr Bürger schränken sich wegen steigender Preise ein

Immer mehr Verbraucher in Deutschland passen ihr Kaufverhalten an die steigenden Preise an. In einer Infratest-Umfrage für das ARD-Morgenmagazin gaben 70 Prozent der Befragten an, bereits jetzt weniger Energie zu verbrauchen, um Kosten zu senken - nochmals mehr als im April (64 Prozent). Fast die Hälfte kauft im Alltag weniger ein (47 Prozent). [Mehr...]

Berlin
Infratest: Union bleibt vorn - Grüne weiter vor SPD

Die Union ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Instituts Infratest in der Wählergunst vorn geblieben. Im für das ARD-Morgenmagazin erstellten "Deutschlandtrend" kommen CDU/CSU wie schon bei der letzten Erhebung vom 4. August auf 28 Prozent. Die Grünen wären mit unverändert 23 Prozent zweitstärkste Kraft. [Mehr...]

New York
US-Börsen ohne klare Richtung - Wirtschaftsdaten überzeugen nicht

Die US-Börsen haben am Donnerstag keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.999,04 Punkten berechnet, gerade einmal 0,055 Prozent über Vortagesschluss. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.270 Punkten 0,7 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 12.965 Punkten 0,2 Prozent stärker. [Mehr...]

Berlin
Cum-Ex-Affäre für Scholz immer bedrohlicher

Kurz vor dem zweiten Auftritt von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Hamburger Cum-Ex-Untersuchungsausschuss nimmt der politische Druck auf den Kanzler zu. Der Finanzexperte und frühere Linkenpolitiker Fabio De Masi hält die von Scholz in der Affäre bislang angegebenen Erinnerungslücken für unglaubwürdig. "Der Bundeskanzler hängt mit drin", sagte De Masi "Ippen-Media". [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX legt zu - Gaspreis steigt nach Bekanntgabe der Steuersenkung

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.697,41 Punkten berechnet, das waren 0,52 Prozent mehr als bei Vortagesschluss. Industriewerte wie Infineon, Covestro, BASF und Siemens setzten sich klar an die Spitze der Kurliste. [Mehr...]

Ratingen
Weitere Unternehmen hinter Gasumlage bekannt geworden

Neben Uniper, EnBW und EWE haben laut eines Medienberichts auch der Importeur Sefe (ehemals Gazprom Germania), die österreichische OMV und das Schweizer Energiehandelsunternehmen Axpo Mehrkosten über die Gas-Umlage geltend gemacht - oder ihre Tochterunternehmen. Das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) schreibt in seiner Freitagsausgabe, die entsprechenden Unternehmen hätten dies auf Anfrage bestätigt. Auch der niederländisch-schweizerische Rohstoffhändler Vitol und sein Schweizer Wettbewerber Gunvor sollen laut Insidern angeblich auf der Liste stehen. [Mehr...]

Bremen
Werder-Präsident für Legalisierung von Pyrotechnik

Der Präsident des SV Werder Bremen, Hubertus Hess-Grunewald, spricht sich für eine Legalisierung von Pyrotechnik im Fußball aus. Man müsse "über einen kontrollierten und legalen Einsatz von Pyrotechnik sprechen", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe). An diesem Dialog müssten sich die Deutsche Fußball-Liga (DFL), der Deutsche Fußball-Bund (DFB), Klubs, Fans, Feuerwehr und die Polizei beteiligen. [Mehr...]

Berlin
Marcel Reif hält "Super League" für alternativlos

Kommentatoren-Legende Marcel Reif erwartet langfristig die Einführung einer "Super League" im Profifußball. "Die `Super League` wird kommen, weil sie alternativlos ist", sagte er dem Portal Spox. Ältere fänden Auf- und Abstieg vielleicht noch spannend, aber den Jüngeren könne man den Reiz einer Relegation nicht erklären. [Mehr...]

Berlin
Nur Gas-Kunden mit Tarifen über 26 Cent/kWh werden "entlastet"

Von der Gas-Mehrwertsteuersenkung auf 7 Prozent profitieren unter Berücksichtigung der Gasumlage nur Kunden, die derzeit mehr als 26,294 Cent pro Kilowattstunde bezahlen. Für alle Bestandskunden mit niedrigeren Tarifen wird es unterm Strich teurer. Aus bisher beispielsweise 15 Cent/kWh brutto (ohne Gasumlage und mit 19 Prozent MwSt) werden durch Gasumlage und die niedrigere Umsatzsteuer rund 16,1 Cent. [Mehr...]

Berlin
Offiziell: Stiko empfiehlt zweiten Booster für alle ab 60 Jahren

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt künftig allen Menschen ab 60 Jahren eine vierte Corona-Impfung. Das Gremien kündigte am Donnerstag eine entsprechende Anpassung der Covid-19-Impfempfehlung an und bestätigte somit Medienberichte vom Wochenbeginn. Bisher galt die Empfehlung für einen zweiten Booster für Personen ab 70 Jahren. [Mehr...]

Berlin
Linke bleibt bei Aufruf zu "heißem Herbst"

Linken-Chefin Janine Wissler hält am Protestaufruf ihrer Partei für den Herbst fest. Eine Abkehr vom Aufruf zu einem "heißen Herbst" könne es nicht geben, sagte sie dem Fernsehsender "Welt". Ohne Demonstrationen werde man die "soziale Schieflage" bei der Energiepolitik nicht verhindern können. [Mehr...]

Berlin
Union verlangt Tempo bei Mehrwertsteuersenkung auf Gas

CDU und CSU fordern Tempo bei der Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent für den gesamten Gasverbrauch. "Die Bundesregierung muss sich mit der Umsetzung beeilen", sagte die finanzpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Antje Tillmann (CDU), der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Das Gesetzgebungsverfahren müsse man bis zur erstmaligen Erhebung der Gasumlage zum 1. Oktober abschließen. [Mehr...]

Bielefeld
Daniel Scherning neuer Trainer von Arminia Bielefeld

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat Daniel Scherning als Nachfolger des entlassenen Cheftrainers Uli Forte verpflichtet. Der 38 Jahre alte Fußballlehrer wechsele mit sofortiger Wirkung vom Drittligisten VfL Osnabrück nach Bielefeld, teilte der Zweitligist am Donnerstag mit. Scherning soll am Sonntag beim Auswärtsspiel in Heidenheim erstmals auf der Bielefelder Trainerbank sitzen. [Mehr...]

Berlin
Linke fordert "Wintergeld" für alle Haushalte von 1.500 Euro

Die Linken halten die Absenkung der Mehrwertsteuer auf Gas nicht für ausreichend und fordern zusätzlich Direktzahlungen an die Bürger. Die Reduzierung der Mehrwertsteuer sei letztlich "nicht mehr als ein Trostpflaster für die Gasumlage", sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). "Die Bürger sind einer Verdreifachung der Gaspreise ausgeliefert, daran ändert die richtige Senkung der Mehrwertsteuer kaum etwas." [Mehr...]

Berlin
Cum-Ex: CDU will Durchsuchung der gesamten Korrespondenz von Scholz

Der Obmann der Unionsfraktion im Finanzausschuss des Bundestags, Matthias Hauer (CDU), fordert im Zusammenhang mit der Cum-Ex-Affäre eine Durchsuchung der gesamten Korrespondenz von Kanzler Olaf Scholz. "Es ist nötig, auch seine privaten Mail-Postfächer und die bei der SPD zu durchsuchen", sagte Hauer der "Welt" (Freitagsausgabe). Er fordere dies, weil die Staatsanwaltschaft in Köln derzeit dem Verdacht nachgehe, dass in dem beruflichen E-Mail-Postfach von Scholz Löschungen vorgenommen worden sein könnten. [Mehr...]

Berlin
Lob und Kritik für Mehrwertsteuersenkung auf Gas

Die geplante Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas von 19 auf 7 Prozent ist auf Lob, aber auch Kritik gestoßen. Die Reduzierung werde vielen Menschen im Land "sehr stark" helfen können, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Erdgas, Erdöl und Geoenergie, Ludwig Möhring, dem Fernsehsender "Welt". Sie sorge dafür, die Gasumlage nicht zu "harten zusätzlichen Belastungen" für die Bürger führe. [Mehr...]

Berlin
Stadtwerke fordern Klarheit zur Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat die von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) angekündigte zeitliche Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent auf Erdgas begrüßt, zugleich aber Klarheit zur praktischen Umsetzung angemahnt. "Wichtig ist, dass die Finanzverwaltung zeitnah Informationen zur praktischen Umstellung des Steuersatzes veröffentlicht, damit ein möglichst reibungsloser Prozess gelingt", teilte der Stadtwerkeverband den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) mit. Begrüßt wurde von Verbandsseite, dass mit der abgesenkten Mehrwertsteuer ein erster Schritt unternommen werde, um die Bürger "spürbar zu entlasten". [Mehr...]

Berlin
GEW mahnt Gesundheitsämter zur Kontrolle der Masern-Impfpflicht

Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Maike Finnern, hat die Gesundheitsämter aufgefordert, die Kontrolle des Masern-Impfstatus von Kindern zu übernehmen. Die Kontrolle dürfe nicht auf Lehrer und Erzieher in Kitas und Schulen abgewälzt werden, sagte Finnern der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Das ist eine Aufgabe, für die die Gesundheitsämter verantwortlich sind." [Mehr...]

Berlin
Lindner erwartet "spürbare Entlastung" durch Steuersenkung auf Gas

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat die geplante Absenkung der Mehrwertsteuer auf Gas als "spürbare Entlastung" bezeichnet. "Wir gehen damit deutlich über eine Kompensation der Gasumlage hinaus", sagte Lindner der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Eine Absenkung der Gasumlage selbst hat das Bundeswirtschaftsministerium für nicht möglich eingeschätzt." [Mehr...]

Berlin
Scholz spricht mit Israels Regierungschef über Abbas-Eklat

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Donnerstag mit dem israelischen Ministerpräsidenten Jair Lapid telefoniert. In dem Gespräch sei es unter anderem um die Holocaust-Äußerungen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas gegangen, teilte Regierungssprecher Steffen Hebestreit mit. In diesem Zusammenhang habe der Bundeskanzler deutlich gemacht, dass er jeden Versuch, den Holocaust zu leugnen oder zu relativieren, "scharf verurteilt". [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX baut Gewinne am Mittag aus - BASF vorn

Der DAX hat seine anfänglichen Gewinne am Donnerstagmittag ausgebaut. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.750 Punkten berechnet und damit 0,9 Prozent über Vortagesschluss. Die größten Gewinne gab es bei den Papieren von BASF, Covestro und Infineon. [Mehr...]

Berlin
Mehrwertsteuer auf Gas wird auf 7 Prozent gesenkt

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat eine Reduzierung der Mehrwertsteuer auf Gas angekündigt. Die Bundesregierung habe entschieden, die Mehrwertsteuer auf den Gasverbrauch zeitlich befristet auf sieben Prozent abzusenken, sagte er am Donnerstagmittag in Berlin. Der ermäßigte Satz werde so lange gelten, wie die Gasumlage erhoben wird - also bis zum 31. März 2024. [Mehr...]

Berlin
Scholz kündigt ermäßigte Mehrwertsteuer auf Gasverbrauch an

Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Berlin: Scholz kündigt ermäßigte Mehrwertsteuer auf Gasverbrauch an. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Mehr...]

Berlin
Kinderärzte wollen neue Debatte über Corona-Impfpflicht

Die Kinder- und Jugendärzte in Deutschland wollen nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Masern-Impfpflicht eine neue Debatte über eine Corona-Impfpflicht. Zumindest müsse man darüber nachdenken, sagte Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Wir Kinder- und Jugendärzte fordern diese nach wie vor." [Mehr...]

Berlin
Lauterbach begrüßt Urteil zur Masern-Impfpflicht

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts begrüßt, mehrere Beschwerden gegen die Masern-Impfpflicht abzuweisen. "Der Beschluss des Verfassungsgerichts ist eine gute Nachricht für Eltern und Kinder", sagte der SPD-Politiker am Donnerstag. Eine Masernerkrankung sei lebensgefährlich - für die Erkrankten und ihr Umfeld. [Mehr...]

Berlin
Reporter ohne Grenzen beklagt "Einschüchterungsversuche" in Türkei

Die Journalisten-Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) beklagt eine Zunahme von "Einschüchterungsversuchen" gegen Medienschaffende in der Türkei. Knapp ein Jahr vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen gebe es immer mehr Attacken und Drohungen von nationalistischen Politikern gegen Medienschaffende, teilte RSF am Donnerstag mit. Man befürchte, dass die Angriffe eine "neue Welle der Gewalt" gegen Journalisten bedeuteten, wie man sie schon bei den Kommunalwahlen 2019 gesehen habe, als AKP und MHP erstmals Verluste in den Großstädten verzeichneten, sagte RSF-Geschäftsführer Christian Mihr. [Mehr...]

Bochum
VfL-Bochum-Geschäftsführer erwartet "Amerikanisierung des Fußballs"

Die Geschäftsführung des Fußball-Bundesligisten VfL Bochum sieht die wirtschaftliche Praxis im Profifußball vor tiefgreifenden Veränderungen. "Es wird zu einer Amerikanisierung des Fußballs kommen", sagte Ilja Kaenzig, Geschäftsführer des VfL, dem "Handelsblatt". Der Sportmanager schließt zwar aus dem US-Sport bekannte Mechanismen wie ein eingleisiges Liga-System (Franchise-Modell) oder Gehaltsdeckel für den europäischen Markt aus - es werde aber "einen Fußball geben, der Teil der Unterhaltungsindustrie ist, einen Netflix-Fußball", so Kaenzig. [Mehr...]

Karlsruhe
Karlsruhe weist Klagen gegen Masern-Impfpflicht zurück

Die Masern-Impfpflicht für Kinder ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Das Bundesverfassungsgericht wies mehrere entsprechende Verfassungsbeschwerden zurück. Diese hatten sich gegen Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) über die Pflicht zum Auf- und Nachweis einer Masernimpfung sowie über die bei Ausbleiben des Nachweises eintretende Folgen gerichtet. [Mehr...]

Karlsruhe
Bundesverfassungsgericht billigt Masern-Impfpflicht

Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Karlsruhe: Bundesverfassungsgericht billigt Masern-Impfpflicht . Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX startet im Plus - Fed-Protokolle liefern kaum neue Erkenntnisse

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.685 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Mehr...]

Berlin
Familienministerin will Kindergeld stärker als Inflation anheben

Um Familien zu entlasten, spricht sich Familienministerin Lisa Paus (Grüne) für strukturelle Maßnahmen aus. "Über Einmalzahlungen werden wir nicht über den Winter kommen", sagte sie RTL/ntv für die Sendung "RTL Nachtjournal", die in der Nacht auf Freitag ausgestrahlt wird. Paus nannte als Beispiel für strukturelle Entlastungen eine Anhebung des Kindergeldes, die höher sein sollte, als die durch die Inflation bedingten Mehrkosten. [Mehr...]

Berlin
FDP fordert nach Abbas-Äußerung "Konsequenzen"

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP Alexander Graf Lambsdorff fordert nach der Holocaust-Äußerung des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas Konsequenzen. "Wir sollten den deutschen Vertreter aus Ramallah nach Berlin beordern, um zu beraten, welche Maßnahmen jetzt ergriffen werden können", sagte Lambsdorff am Donnerstag RTL/ntv. Bei dem Terroranschlag auf die israelische Olympiamannschaft 1972 in München seien elf völlig unschuldige Sportler von palästinensischen Terroristen umgebracht worden. [Mehr...]

Wiesbaden
Gute Apfelernte erwartet

Die Obstbaubetriebe erwarten im Jahr 2022 eine gute Apfelernte von rund 1,051 Millionen Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer ersten Schätzung am Donnerstag mitteilte, wird die Apfelernte gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um knapp 46.000 Tonnen und damit 4,6 Prozent höher ausfallen. Gegenüber dem zehnjährigen Durchschnitt werden in diesem Jahr voraussichtlich 80.000 Tonnen und damit etwa 8,2 Prozent mehr Äpfel geerntet. [Mehr...]

Wiesbaden
Rückgang bei Einfamilienhäusern führt zu weniger Baugenehmigungen

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland geht zurück. Im Juni wurden 30.425 neue Wohnungen erlaubt, 4,5 Prozent oder 1.419 Baugenehmigungen weniger als im Juni 2021, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Im 1. Halbjahr 2022 wurden damit insgesamt 185.772 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt - das waren 2,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. [Mehr...]

London
Britischer Geheimdienst: Russland benutzt Panzer falsch

Das russische Militär benutzt nach Ansicht des britischen Militärgeheimdienstes seine Panzer falsch. Die starke Abnutzung russischer Kampfpanzer in der Ukraine sei wahrscheinlich teilweise darauf zurückzuführen, dass Russland die sogenannte Reaktivpanzerung (ERA) nicht oder falsch einsetze, heißt es im täglichen Lagebericht vom Donnerstag. Dabei handelt es sich um Kacheln, die auf die eigentliche Panzerung aufgelegt werden. [Mehr...]

Berlin
Beamtenbund geht von 360.000 Fehlstellen im öffentlichen Dienst aus

Der Deutsche Beamtenbund (DBB) geht davon aus, dass im öffentlichen Dienst aktuell 360.000 Beschäftigte fehlen, um alle gesetzlich vorgesehenen staatlichen Aufgaben zu erledigen. Die Zahl nannte der DBB-Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach vorab der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Sie ist das Ergebnis der jährlichen Befragung der vierzig Mitgliedsgewerkschaften durch den DBB. Silberbach verwies darauf, dass es sich bei der Zahl nur um eine Momentaufnahme handele: "In den nächsten Jahren wird die Zahl aufgrund der Pensionierung der Babyboomer-Jahrgänge noch viel größer." [Mehr...]

Berlin
RKI meldet 58685 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 314,2

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 58.685 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 2,0 Prozent oder 1.203 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg trotzdem laut RKI-Angaben von gestern 311,8 auf heute 314,2 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. [Mehr...]

Berlin
Merkel als Delegierte für CDU-Parteitag nominiert

Die frühere CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für den CDU-Parteitag Anfang September in Hannover als Delegierte nominiert. Wie die "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe) berichtet, gehört Merkel zu den 14 Vertretern, die der CDU-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern entsenden will. Ob Merkel auch teilnehmen werde, sei noch offen, sagte der Generalsekretär der Landes-CDU, Daniel Peters, der Zeitung. [Mehr...]

Berlin
Jusos verlangen Krisenstab für Ausbau Erneuerbarer Energien

Die Bundesvorsitzende der Jusos, Jessica Rosenthal (SPD), hat mehr Anstrengungen beim Klimaschutz angemahnt und einen Krisenstab für die bessere Koordinierung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien gefordert. "Die Dürre und zugleich drohende Sturzfluten führen uns vor Augen, dass die Klimakatastrophe bereits eingetreten ist", sagte sie der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Aber es ist erst der Anfang von dem, was noch droht, wenn die Bundesregierung ihre Ziele nicht ernst nimmt." [Mehr...]

Düsseldorf
NRW-Städte dringen auf bessere Verteilung der Ukraine-Flüchtlinge

Der Städtetag NRW fordert angesichts der vielen Schutzsuchenden aus der Ukraine eine bessere Verteilung der Vertriebenen auf die Kommunen. Die Städte kümmerten sich um ihre Unterbringung, um Kita- und Schulplätze, sagte Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetages Nordrhein-Westfalen, der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Gerade in großen Städten gibt es aber eine sehr angespannte Lage im Wohnungsmarkt und bei Kita- und Schulplätzen." [Mehr...]

Berlin
Regierung prüft weiter Vereinbarkeit von Cannabis-Liberalisierung

Die Bundesregierung weiß noch immer nicht, ob die geplante Legalisierung von Cannabis völker- und EU-rechtlich umsetzbar ist. Das geht aus einer Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Unions-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Donnerstagausgaben berichten. Danach wurde eine gesonderte Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich ausschließlich mit den internationalen rechtlichen Fragen beschäftigen und Lösungen vorschlagen soll. [Mehr...]

Berlin
Familienministerin: Maskenpflicht in Schulen offensiv nutzen

Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) hat die Bundesländer aufgefordert, bei hohen Corona-Infektionszahlen im Herbst und Winter die Option einer Maskenpflicht in den Schulen offensiv zu nutzen. "Das neue Infektionsschutzgesetz gibt den Ländern die Möglichkeit, in den Schulen von der Maskenpflicht Gebrauch zu machen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben). "Mein Appell an die Länder ist: Nutzt diese Möglichkeit in den Schulen, wenn es nötig ist", fügte sie hinzu. [Mehr...]

New York
US-Börsen uneinheitlich - Tech-Werte deutlich schwächer

Die US-Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.980,32 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,50 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.305 Punkten 0,2 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 12.935 Punkten 1,3 Prozent schwächer. [Mehr...]

Berlin
Antisemitismusbeauftragter verteidigt Scholz bei Eklat um Abbas

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Zusammenhang mit dem Eklat um den Holocaust-Vergleich von Palästinenserpräsident Abbas in Schutz genommen. "Ich glaube hier war es vor allem ein Kommunikationsproblem zwischen dem Bundeskanzler und seinem Regierungssprecher", sagte Klein den ARD-Tagesthemen. Mit der Erklärung in der Bundespressekonferenz sei bereits alles gesagt. [Mehr...]

Genf
WHO meldet über 35.000 Affenpocken-Fälle

Affenpocken-Infektionen nehmen weltweit weiter zu. Es gebe mehr als 35.000 Fälle in 92 Ländern und zwölf Todesfälle, sagte der Leiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, am Mittwoch. "Letzte Woche wurden fast 7.500 Fälle gemeldet, ein Anstieg von 20 Prozent gegenüber der Vorwoche, das waren auch 20 Prozent mehr als in der Woche zuvor", so der WHO-Generalsekretär. [Mehr...]

Bamako
Bundeswehr bangt weiter um Personalwechsel in Mali

Die Bundeswehr bangt weiter um den geplanten Personalwechsel in Mali. "Für den morgigen Tag sind alle Voraussetzungen unsererseits geschaffen", teilte die Bundeswehr am Mittwochabend mit. "Wir haben, soweit wie möglich, sämtliche uns bekannten administrativen Vorgaben erfüllt, eine förmliche Bewilligung durch Mali im Rahmen des neu etablierten Verfahrens steht bislang jedoch noch aus." [Mehr...]

Bremen
Bremens Bürgermeister für zweite Energiepreispauschale noch 2022

In der Debatte um weitere Energiepreis-Entlastungen hat sich der Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) für die Auszahlung einer zweiten Energiepreis-Pauschale noch in diesem Jahr ausgesprochen. Zwar sei auch die zum selben Zweck von der Bundesregierung geplante Reform des Wohngeldes richtig, sagte er der "Welt" (Donnerstagausgabe). Die Maßnahme greife aber frühestens im nächsten Jahr. [Mehr...]

Kabul
Explosion in Kabul - Berichte über mindestens 30 Tote

Bei einer schweren Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul soll es am Mittwoch dutzende Tote gegeben haben. In manchen Berichten war von mindestens 30 Todesopfern die Rede, vereinzelt wurden auch höhere Zahlen genannt. Die Explosion ereignete sich demnach in einer Moschee während des Abendgebetes. [Mehr...]

Berlin
Ampel debattiert Mehrwertsteuer-Lösungen zur Gasumlage

Nachdem die EU-Kommission ein Aussetzen der Mehrwertsteuer auf die Gasumlage abgelehnt hat, debattiert die Ampel-Regierung fieberhaft Alternativlösungen. Der finanzpolitische Sprecher der SPD, Michael Schrodi, will neue Direktzahlungen an die Bürger, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. "Menschen, die wegen zu geringer Einkünfte keine Einkommensteuer zu zahlen haben, profitieren auch netto in voller Höhe der Zahlung. Einkommensteuerpflichtige erhalten mit steigendem Einkommen weniger Hilfen." [Mehr...]

Magdeburg
Biologe prognostiziert vermehrtes Fischsterben

Der Biologe Karsten Rinke sieht einen Zusammenhang zwischen der Erhitzung der Gewässer durch die Klimakrise und einem Fischsterben. "Wir können uns aufgrund der Klimakrise also definitiv darauf einstellen, dass es häufiger zu einem massenhaften Fischsterben kommen wird, wie wir auch in den Jahren von 2018 bis 2020 schon beobachten konnten", sagte er dem Nachrichtenportal Watson. In Zukunft werde das sogar noch zunehmen, denn Hitzewellen würden häufiger werden und die Gewässer seien deshalb anfälliger dafür. [Mehr...]

Nürnberg
Nahles verspricht Hilfe bei Jobverlust und Zahlungsproblemen

Die neue Chefin der Bundesagentur für Arbeit, Andrea Nahles, verspricht in der Energiekrise Hilfe bei drohendem Jobverlust und Ergänzungszahlungen für Menschen mit niedrigen Einkommen. Die BA werde in beiden Fällen helfen, versprach Nahles im Fernsehsender "Welt". Momentan sei die Lage auf dem Arbeitsmarkt noch sehr gut. [Mehr...]

Saarbrücken
Lottozahlen vom Mittwoch (17.08.2022)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 1, 17, 29, 34, 44, 46 die Superzahl ist die 0. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 3900739. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 754913 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. [Mehr...]

Berlin
Bundespräsident verurteilt Holocaust-Eklat im Kanzleramt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schaltet sich in den Antisemitismus-Eklat von Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas am Dienstag im Kanzleramt ein und weist jede Relativierung des Holocaust entschieden zurück. "Der gestern von Präsident Abbas gezogene Vergleich in Bezug auf Israel ist völlig inakzeptabel und besonders schmerzhaft, weil er in der Hauptstadt unseres Landes erfolgte", sagte Steinmeier der "Bild" (Donnerstagausgabe). "Deutschland bekennt sich zu seiner historischen Verantwortung und steht fest an der Seite Israels." [Mehr...]

Mannheim/Nürnberg
2020 und 2021 mehr Unternehmensgründungen als -schließungen

Trotz der Corona-Pandemie gab es in Deutschland in den Jahren 2020 und 2021 mehr Unternehmensgründungen als Unternehmensschließungen - vor allem dank der eingesetzten Wirtschaftshilfen. Das zeigt das Gründungspanel des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), über das das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) berichtet. So wurden 2021 insgesamt 172.678 Unternehmen gegründet und 147.854 geschlossen. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX lässt kräftig nach - Inflationsangst voll zurück

Am Mittwoch hat der DAX kräftige Kursverluste verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.626,71 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,04 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Beunruhigende Inflationsdaten aus Großbritannien brachten entsprechende Sorgen schlagartig zurück auf die Agenda der Anleger. [Mehr...]

Berlin
FDP will mehr Geld für Opferfamilien des Olympia-Attentats

In der Ampel-Koalition werden Stimmen für höhere Entschädigungen an die Opferfamilien des Münchner Olympia-Attentats laut. "Das Entschädigungsangebot reicht bei weitem noch nicht für eine einvernehmliche und würdige Regelung aus", sagte der FDP-Außenpolitiker Frank Müller-Rosentritt der "Welt" (Donnerstagausgaben). Die Hinterbliebenen der israelischen Opfer hatten ein Entschädigungsangebot der Bundesregierung kürzlich abgelehnt und die Teilnahme an der für den 5. September geplanten Gedenkfeier abgesagt. [Mehr...]

Berlin
Linken-Chef will Herbst-Proteste in "demokratischen Bahnen" halten

Linken-Chef Martin Schirdewan hat den Vorwurf zurückgewiesen, mit dem Aufruf zu einem Heißen Herbst die Gesellschaft zu spalten und dabei auch die Tür für rechte Demokratiefeinde aufzustoßen. Die Linke spiele nicht mit Nazis, sondern sehe sich vielmehr als Garant dafür, dass der Protest "in demokratischen Bahnen" verlaufe, sagte er dem Fernsehsender "Welt" dazu. "Wir spalten die Gesellschaft nicht, ganz im Gegenteil. Wir arbeiten daran, dass die Gesellschaft zusammenbleibt, indem wir für einen Heißen Herbst sorgen wollen und dazu auch aufrufen - und der demokratisch-legitime Protest gegen die unsoziale Politik der Bundesregierung auf die Straße gebracht wird." [Mehr...]

Berlin
Verbraucherschutz befürchtet langfristig hohe Gaskosten

Die Chefin der Bundeszentrale für Verbraucherschutz, Ramona Pop, warnt vor langanhaltend hohen Kosten in der Gaskrise. "Es ist richtig, Vorsorge zu treffen und Anreize zum Sparen zu setzen", sagte sie dem Portal "Business Insider" vor dem Hintergrund der umstrittenen Gasumlage. Aber die Befürchtung sei ja, dass die Gasumlage nur ein kleiner Teil der Preissteigerungen sein wird und dass das dicke Ende erst mit den Nebenkosten-Abrechnungen im nächsten Jahr kommt. [Mehr...]

Berlin
Kühnert weist nach Eklat Kritik an Scholz zurück

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert verteidigt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nach dem Eklat um das Treffen mit Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas. "Die Aussagen von Abbas sind empörend und falsch", sagte Kühnert dem "Spiegel" dazu. "Es ist richtig, dass der Bundeskanzler diese schamlose Geschichtsklitterung unmissverständlich zurückgewiesen hat." [Mehr...]

Berlin
Immer weniger junge Frauen verhüten mit der klassischen Pille

Immer weniger junge Frauen verhüten mit der klassischen Pille. Während der Verordnungsanteil im Jahr 2010 noch auf einem 20-Jahres-Höchststand von 46 Prozent lag, wurden im vergangenen Jahr nur noch 32 Prozent verzeichnet, teilte der AOK-Bundesverband am Mittwoch mit. Laut einer Auswertung werden noch immer viele kombinierte orale "Kontrazeptiva" verordnet, die ein höheres Risiko hätten, so der Krankenkassenverband. [Mehr...]

Köln
Louis Klamroth löst Frank Plasberg bei "hart aber fair" ab

Nach fast 22 Jahren gibt wird Frank Plasberg den ARD-Polittalk "hart aber fair" nicht mehr moderieren. Neuer Moderator wird Louis Klamroth, teilte der WDR am Mittwoch mit. Plasberg verabschiedet sich Ende November 2022 nach dann insgesamt knapp 750 Sendungen von dem Talkformat, Klamroth wird die Sendung erstmals im Januar 2023 präsentieren. [Mehr...]

Essen
Energieexperte: Volle Mehrwertsteuer auf Gasumlage wäre sinnvoll

Der Energieexperte des RWI-Leibniz-Institutes, Manuel Frondel, hält die volle Mehrwertsteuer auf die Gasumlage für sinnvoll. "Die Mehrwertsteuer sollte in voller Höher erhoben werden, um die Lenkungswirkung der Gasumlage zu maximieren", sagte er der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Soziale Härten sollten durch die Steuermehreinnahmen abgefedert werden, indem damit einkommensschwache Haushalte gezielt unterstützt werden." [Mehr...]

Berlin
FDP erteilt SPD-Forderung nach neuem "Russlandbeauftragten" Absage

Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff hat Forderungen des Koalitionspartners SPD eine Absage erteilt, zügig einen neuen "Russlandbeauftragten" zu benennen. "Ich habe wenig Verständnis dafür, wenn man mitten im Krieg versucht, eine Koordinatoren-Stelle einzurichten, die noch auf alten und falschen Annahmen beruht", sagte er der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Dass erst einmal etwas Neues konzipiert werden müsse, "halte ich für absolut nachvollziehbar", so der Liberale weiter. [Mehr...]

Berlin
SPD kritisiert Aufruf zu "Montagsdemos"

SPD-Fraktionsvize Detlef Müller hat den Linken-Abgeordneten Sören Pellmann für dessen Aufruf zu "Montagsdemos" scharf kritisiert. "Parteitaktik, Profilierungssucht und billiger Populismus helfen jetzt niemanden", sagte Müller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Pellmann wisse ganz genau, welche Kräfte in den letzten Jahren die "Montagsdemos" unterlaufen hätten und nun die treibenden Kräfte vor Ort seien. [Mehr...]

Berlin
Pflichtdienst-Debatte geht weiter

Die Debatte um einen möglichen Pflichtdienst in Deutschland geht weiter. Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) und die Vorsitzende der Jungen Liberalen, Franziska Brandmann, wandten sich im "Spiegel" gegen einen Vorstoß des CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz für einen sozialen Pflichtdienst für junge Menschen. "Die Pflichtdienst-Debatte war noch nie so fehl am Platz wie jetzt", schreiben die beiden FDP-Politikerinnen in einem Gastbeitrag. [Mehr...]

Brüssel
EU macht Deutschland vier Entlastungsvorschläge für Gaskunden

EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni hat der Bundesregierung vier konkrete Vorschläge dafür unterbreitet, wie Deutschland eine zusätzliche Belastung der Gaskunden durch die auf die Gasumlage anfallende Mehrwertsteuer verhindern kann. Das berichtet die FAZ (Donnerstagsausgabe). Eine Ausnahme von der Erhebung der Mehrwertsteuer schloss Gentiloni demnach in seiner Antwort auf den Brief von Finanzminister Christian Lindner (FDP) von Ende vergangener Woche aber ebenso aus wie eine Überarbeitung der EU-Mehrwertsteuer-Richtlinie selbst. [Mehr...]

München
Dieselpreis steigt deutlich - Benzinpreis kaum verändert

Die Preise an den Tankstellen in Deutschland sind in der vergangenen Woche gestiegen - allerdings unterschiedlich stark. Ein Liter Super E10 kostetet am Dienstag im Bundesdurchschnitt 1,708 Euro und damit nur 0,1 Cent mehr als in der Vorwoche, teilte der ADAC am Mittwoch mit. Diesel verteuerte sich im gleichen Zeitraum um 3,5 Cent auf 1,925 Euro pro Liter, so die offizielle ADAC-Auswertung. [Mehr...]

Berlin
Regierungssprecher nach Abbas-Eklat in der Kritik

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, hat im Zusammenhang mit dem Eklat auf der Pressekonferenz des Kanzlers mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas den deutschen Regierungssprecher Steffen Hebestreit attackiert. "Dass auf einer Pressekonferenz der Gast plötzlich eine solche Unsäglichkeit artikuliert, damit muss man als Kanzler immer rechnen und sollte selbstverständlich umgehend und unmissverständlich darauf reagieren", sagte sie dem "Spiegel". Sie fügte hinzu: "Meine Kritik richtet sich aber besonders an den Pressesprecher Herrn Hebestreit. Dass er die Konferenz geschlossen hat, bevor der Kanzler überhaupt Atem holen konnte, ist politisch instinktlos." [Mehr...]

Berlin
Brandanschlag auf Wahlkreisbüro von Familienministerin Paus

Auf das Wahlkreisbüro von Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) in Berlin-Charlottenburg ist in der Nacht zu Mittwoch ein Brandanschlag verübt worden. Es sei zu "erheblichem Sachschaden in noch unbekannter Höhe" gekommen, teilte die Ministerin mit. Personen seien nicht verletzt worden. [Mehr...]

Berlin
Journalist scheitert mit Anfrage an Kanzleramt vor Gericht

Ein Journalist ist vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg mit dem Versuch gescheitert, vom Bundeskanzleramt Auskunft über die Gesprächstermine von Altkanzler Gerhard Schröder zu bekommen. Der Journalist hatte nach den von Schröders Altkanzler-Büro in den Jahren 2019 bis 2022 vereinbarten Terminen gefragt. Das Gericht entschied nun, dass ein Journalist keinen presserechtlichen Auskunftsanspruch gegenüber dem Bundeskanzleramt dazu habe. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX dreht deutlich ins Minus - Euro etwas stärker

Der DAX ist am Mittwoch nach einem positiven Start bis zum Mittag deutlich ins Minus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.775 Punkten berechnet und damit 1,0 Prozent unter Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Sartorius, Symrise und der Deutschen Börse entgegen dem Trend im Plus. [Mehr...]

Berlin
Merkel verurteilt Abbas-Äußerungen

Die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat empört über die Holocaust-Äußerungen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in einer Pressekonferenz mit ihrem Nachfolger Olaf Scholz (SPD) reagiert. Merkel verurteile die Äußerungen "auf das Schärfste", sagte eine Sprecherin des Büros der Altkanzlerin der "Bild". Es handele sich um einen inakzeptablen "Versuch, die Singularität der von Deutschland im Nationalsozialismus begangenen Verbrechen des Zivilisationsbruchs der Shoa zu relativieren beziehungsweise den Staat Israel direkt oder indirekt auf eine Stufe mit Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus zu stellen". [Mehr...]

Berlin
Denkmalschutz bremst Energiewende aus

Denkmalschutzbelange entwickeln sich zunehmend zu einem gravierenden Hindernis für die Energiewende. In Deutschland werden rund zehn Prozent der Bauanträge für Windenergieanlagen durch den Denkmalschutz ausgebremst oder nicht genehmigt, berichtet der RBB unter Berufung auf eine Branchenbefragung der Fachagentur "Wind an Land". Demnach ist der Denkmalschutz der fünfthäufigste Versagungsgrund für Windenergie-Baugenehmigungen (nach Vogelschutz, Planungs- und Baurecht sowie Flugsicherung). [Mehr...]

Nürnberg
BA-Chefin Nahles will in Krise weiter auf Kurzarbeit setzen

Die neue Vorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Andrea Nahles, will in der Krise weiter auf Kurzarbeit setzen. "Kurzarbeit heißt immer Hoffnung, dass die Krise zu Ende geht", sagte sie der "Zeit". Kurzarbeit könne zwar nicht die Krise lösen, "aber wenn wir uns von Putin nicht in die Knie zwingen lassen, wenn wir es mit Energiesparen und anderen Maßnahmen absehbar schaffen, unabhängig vom russischen Gas zu werden, bleibt Kurzarbeit das Mittel der Wahl". [Mehr...]

Berlin
Scholz erhält nach Abbas-Eklat Rückendeckung aus eigener Partei

Nach seiner verzögerten Reaktion auf die Holocaust-Aussagen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bekommt Kanzler Olaf Scholz (SPD) Rückendeckung aus seiner Partei. "Die Diskussion um das Verhalten von Olaf Scholz ist eine Scheindebatte", sagte der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Das Problem ist nicht die Reaktion des Kanzlers, das Problem ist die Haltung von Palästinenserpräsident Abbas." [Mehr...]

München
Neun Filme landen auf deutscher Oscar-Shortlist

Die Shortlist von Filmen, die von Deutschland als Beitrag für die Oscarverleihung 2023 eingereicht werden können, steht. Insgesamt seien neun Filme im Rennen, teilte die Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, mit. Es handelt sich demnach um "Alle reden übers Wetter" von Annika Penske, "Alles in bester Ordnung" von Natja Brunckhorst, "Der Passfälscher" von Maggie Peren, "Im Westen nichts Neues" von Edward Berger, "Lieber Kurt" von Til Schweiger, "Nico" von Eline Gehring, "Niemand ist bei den Kälbern" von Sabrina Sarabi, "Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush" von Andreas Dresen und "Wir könnten genauso gut tot sein" von Natalia Sinelnikova. [Mehr...]

Bielefeld
Zweitligist Bielefeld entlässt Trainer Forte

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat sich nach dem Fehlstart in der 2. Liga von seinem Cheftrainer Uli Forte getrennt. Das Training sollen vorübergehend die Co-Trainer Michael Henke, Kai Hesse und Sebastian Hille übernehmen, teilte der Verein am Mittwoch mit. "Wir benötigen einen Turnaround und deswegen müssen wir nach unserer Auffassung handeln", sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. [Mehr...]

Wiesbaden
Lebenserwartung in Teilen Deutschlands stark gesunken

In einigen Teilen Deutschlands ist die Lebenserwartung im zweiten Pandemiejahr 2021 stark gesunken. Das zeigen Berechnungen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB), die am Mittwoch veröffentlicht wurden. Demnach hat Deutschland bei der Lebenserwartung im Jahr 2021 insgesamt etwas stärkere Rückgänge verzeichnet als 2020. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX startetet leicht im Plus - Fed-Protokolle erwartet

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.925 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Mehr...]

London
Inflationsrate in Großbritannien steigt über 10 Prozent

Der Anstieg der Verbraucherpreise beschleunigt sich in Großbritannien immer weiter. Die jährliche Inflationsrate erhöhte sich im Juli von 9,4 auf nunmehr 10,1 Prozent, teilte die britische Statistikbehörde am Mittwoch in London mit. Dies ist der höchste Zwölf-Monats-Anstieg seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1997. [Mehr...]

Berlin
Verkehrsminister wegen Niedrigwasser besorgt

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) ist aufgrund der extrem niedrigen Wasserstände um den Güterverkehr besorgt. "Bei diesen niedrigen Wasserständen fällt die Binnenwasserstraße weitgehend aus - das trifft uns hart", sagte der FDP-Politiker den Sendern RTL und ntv. "Der Klimawandel ist voll bei uns angekommen." [Mehr...]

Wiesbaden
Anteil der weiterbildenden Unternehmen bleibt stabil

Gut 77 Prozent der deutschen Unternehmen haben im Jahr 2020 Weiterbildungsmaßnahmen zur Qualifizierung ihrer Beschäftigten angeboten. Der Anteil der weiterbildenden Unternehmen blieb damit gegenüber 2015 unverändert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Jahr 2020 boten 63 Prozent der Unternehmen die klassische Form der Weiterbildung mit Lehrveranstaltungen in Form von Lehrgängen, Kursen und Seminaren an. [Mehr...]

Wiesbaden
Auftragsbestand der Industrie wächst

Der reale Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im Juni 2022 kalender- und saisonbereinigt 0,5 Prozent höher gewesen als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat war der Auftragsbestand kalenderbereinigt 14,1 Prozent höher, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Damit hat der Auftragsbestand des Verarbeitenden Gewerbes einen neuen Höchststand seit Beginn der Erfassung im Jahr 2015 erreicht. [Mehr...]

Berlin
Abbas-Eklat im Kanzleramt löst heftige Debatte aus

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat mit einer Holocaustrelativierung während einer Pressekonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) für heftige Kritik gesorgt. Diese richtete sich nicht nur gegen Abbas, sondern auch gegen den Kanzler. Abbas hatte am Dienstagnachmittag auf eine Frage nach einer möglichen Entschuldigung für das Olympia-Attentat von München vor 50 Jahren geantwortet, dass Israel seitdem "50 Massaker in 50 palästinischen Dörfern und Städten" begangen habe - "50 Massaker, 50 Holocausts". [Mehr...]

Berlin
Mehr Disziplinarstrafen gegen Bundesbeamte

Der Bund hat im vergangenen Jahr 373 Disziplinarmaßnahmen gegen Beamte erlassen. Das waren elf Prozent mehr als 2020 (336), berichtet die "Bild" unter Berufung auf eigene Recherchen. In 17 Fällen wurden Staatsdiener demnach sogar entlassen, fast doppelt so viele wie 2020 (neun). [Mehr...]

Berlin
Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 4,72

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gegenüber dem Vortag gestiegen, gegenüber der Vorwoche aber weiter gesunken. Das RKI meldete am Mittwochmorgen zunächst 4,72 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Dienstag ursprünglich: 4,28, Mittwoch letzter Woche ursprünglich 5,40). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden. [Mehr...]

Berlin
Bericht: Zweifel an Scholz` Erinnerungslücken im Fall Warburg

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat laut Medienberichten in der Cum-ex-Affäre vor Parlamentsausschüssen angeblich widersprüchliche Aussagen betreffend seiner Kontakte zu einem einflussreichen Hamburger Privatbankier gemacht. Das berichten "Manager Magazin" und der "Stern" unter Berufung auf das Protokoll einer als vertraulich eingestuften Sitzung des Bundestagsfinanzausschusses. Bei der nicht-öffentlichen Sitzung im Juli 2020 konnte sich Scholz ausweislich des bis heute geheim gehaltenen Protokolls noch daran erinnern, dass er in seiner Zeit als Hamburger Bürgermeister den Miteigentümer der Privatbank Warburg im Rathaus empfangen hatte. [Mehr...]

Berlin
RKI meldet 67390 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 311,8

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 67.390 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 7,4 Prozent oder 5.347 Fälle weniger als am Mittwochmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 313,6 auf heute 311,8 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. [Mehr...]

Berlin
Linksfraktion für Einmalzahlung von mindestens 1.500 Euro

Linksfraktionschefin Amira Mohamed Ali hat zur Entlastung der Verbraucher von gestiegenen Energiepreisen hohe Einmalzahlungen pro Haushalt gefordert. "Eine Zahlung von 1.500 Euro pro Haushalt plus 600 Euro für jedes weitere Haushaltsmitglied wäre eine wirksame Maßnahme", sagte sie der "Rheinischen Post" und dem "General-Anzeiger" (Mittwochausgaben). "Es ist grotesk, wenn der Finanzminister behauptet, für finanzielle Entlastungen wie diese sei kein Geld da, aber gleichzeitig eine Übergewinnsteuer für Unternehmen ablehnt, die in der Krise auf dem Rücken der Bürgerinnen und Bürger riesige Gewinne machen." [Mehr...]

Berlin
SPD fordert Neubesetzung des "Russlandbeauftragten"

Die SPD fordert Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) auf, trotz des Ukraine-Krieges den seit Monaten freien Posten des sogenannten Russlandbeauftragten neu zu vergeben. Außenexperte Nils Schmid sagte der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe), auch für Russland und Weißrussland sei der Koordinator in einer neuen Rolle gefordert. "Nämlich als Anlaufstelle für die Zivilgesellschaft im Exil. Es ist also angezeigt, diese Stelle in ihrer ganzen Bedeutung ernst zu nehmen und entsprechend zu besetzen", so Schmid. [Mehr...]

Berlin
Energieexperten warnen vor Heizlüftern zum Sparen von Gas

Die energiepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Nina Scheer, hat Verbraucher davor gewarnt, zum Sparen von Gas im Herbst und Winter auf elektrische Heizlüfter zu setzen. "Es ist wichtig, jetzt so viel Energie zu sparen wie es nur geht. Darum kann ich auch nur vor dem Einsatz von Heizlüftern warnen", sagte sie der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). [Mehr...]

Berlin
Studie: Gender Pay Gap verringert sich geringfügig

Frauen werden in Deutschland noch immer schlechter bezahlt als Männer. Der sogenannte unbereinigte Gender Pay Gap, also die tatsächliche Lohnlücke zwischen den Geschlechtern, liegt 2022 bei 14,5 Prozent, geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller (VFA) hervor, über die die "Rheinische Post" in ihrer Mittwochausgabe berichtet. Unbereinigt bedeutet, dass die konkreten Einkommensunterschiede gemessen wurden - ohne etwa unterschiedliche Ausbildungshintergründe herauszurechnen. [Mehr...]

Düsseldorf
NRW befürchtet dürrebedingte Ernteeinbußen

Die extreme Trockenheit wird nach Angaben des NRW-Landwirtschaftsministeriums zu Ernteeinbußen führen. "Die anhaltende Dürre hat schon jetzt absehbare Auswirkungen auf erwartete Erträge der im Herbst zur Ernte anstehenden Früchte - zum Beispiel Kartoffeln, Zuckerrüben und Mais - und das Grünland", sagte ein Sprecher von Ministerin Silke Gorißen (CDU) der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Erfreulicherweise waren die ersten Schnitte im Frühjahr und Frühsommer durchweg recht gut, sodass nicht von akutem Futtermangel ausgegangen werden muss", so der Sprecher weiter. [Mehr...]

Berlin
Zentralrat der Konfessionsfreien: Blasphemie-Paragrafen abschaffen

Der Zentralrat der Konfessionsfreien fordert nach dem Attentat auf den indisch-britischen Schriftsteller Salman Rushdie, den sogenannten Blasphemie-Paragrafen in Deutschland abzuschaffen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwochausgabe) vorab unter Berufung auf einen Brief an Justiz- und Außenministerium. Darin fordert der Zentralrat, Paragraf 166 Strafgesetzbuch umgehend zu streichen. [Mehr...]

Berlin
Logistik-Koordinator kündigt bessere Niedrigwasser-Vorhersagen an

Die Bundesregierung hat angekündigt, die Prognosen zu Niedrigwasser für die Binnenschifffahrt zu überarbeiten. "Wir werden die Vorhersagen zum Fahrwasser und Niedrigwasser für die Binnenschifffahrt verbessern", sagte der Logistik-Koordinator der Bundesregierung, Oliver Luksic (FDP), dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). "Die Tiefeninformationen sollen künftig durch die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes in die elektronische Binnenschifffahrtskarte integriert werden", kündigte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium an. [Mehr...]

Düsseldorf
Mittelstands-Bund verlangt Entlastungen für Unternehmen

Der Deutsche Mittelstands-Bund hat mit Blick auf die Gasumlage und Inflation sofortige Entlastungen für kleinere und mittelständische Unternehmen gefordert. "Die Inflation wird durch das Auslaufen des 9-Euro-Tickets und des Tankrabatts voraussichtlich wieder anziehen", sagte der geschäftsführende Vorstand, Marc S. Tenbieg, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). "Wenn dann ab dem 1. Oktober die Gasumlage für eine zusätzliche Kostenbelastung sorgen wird, müssen sowohl Privathaushalte als auch kleine und mittlere Unternehmen - vor allem mit hohem produktionsbedingtem Energiebedarf - dringend entlastet werden. Am besten sofort, spätestens aber zum 1. Oktober." [Mehr...]

Berlin
Linken-Ostbeauftragter hält an Demos gegen Energiepreispolitik fest

Der Ostbeauftragte der Linksfraktion im Bundestag, Sören Pellmann, hält ungeachtet der jüngsten Kritik des thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) an seiner Absicht fest, Montagsdemonstrationen gegen die steigenden Energiepreise und die von der Bundesregierung angekündigte Gasumlage zu veranstalten. "Ich bin mir mit Bodo Ramelow völlig einig: Wir müssen gemeinsam mit allen Demokratinnen und Demokraten dafür auf die Straße gehen, dass Energie bezahlbar ist", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). "Das tun wir am besten an jedem einzelnen Wochentag - gern auch an den Montagen." [Mehr...]

Berlin
DIW: Arbeitszeit erhöht Ungleichheit in Deutschland

Die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland wächst wegen unerfüllter Arbeitszeitwünsche. Die Bruttoeinkommen der Beschäftigten sind seit 1993 um die Hälfte ungleicher geworden, so eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), über die die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe) berichtet. Der Anstieg wäre demnach nur etwa halb so stark, wenn Beschäftigte ihre Arbeitszeit stärker selbst bestimmen könnten. [Mehr...]

Washington
Biden unterschreibt 750-Milliarden-Dollar-Paket gegen Inflation

US-Präsident Joe Biden hat ein Gesetz unterzeichnet, das mit 750 Milliarden US-Dollar gegen die Inflation und einige andere Herausforderungen helfen soll. "Das Inflationsminderungsgesetz wird dazu beitragen, Geld für verschreibungspflichtige Medikamente zu sparen, Gesundheitsprämien zu senken, Energiekosten zu senken, aggressive Maßnahmen gegen das Klima zu ergreifen und große Unternehmen dazu zu bringen, ihren gerechten Anteil an Steuern zu zahlen", teilte der Demokrat am Dienstagnachmittag (Ortszeit) mit. Die Regelung gilt als großer Erfolg und Meilenstein seiner Regierung vor den nahenden Zwischenwahlen. [Mehr...]

New York
US-Börsen uneinheitlich - Ölpreis sinkt stark

Die US-Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.152,01 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,71 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.295 Punkten 0,4 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 13.100 Punkten 0,2 Prozent schwächer. [Mehr...]

Brentwood
"Das Boot"-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Der deutsche Filmregisseur Wolfgang Petersen ist tot. Der gebürtige Emdener starb bereits vergangenen Freitag im Alter von 81 Jahren in der kalifornischen Stadt Brentwood an einer Krebserkrankung, berichten mehrere US-Medien am Dienstag übereinstimmend unter Berufung auf seine Produktionsfirma. Der Regisseur erntete 1981 mit dem U-Boot-Drama "Das Boot" Weltruhm, wofür er allein sechsmal für den Oscar nominiert wurde. [Mehr...]

Berlin
Klöckner drängt Habeck zu Energiepreis-Konzept

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Julia Klöckner, hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) dazu gedrängt, ein Konzept zur Sicherstellung wettbewerbsfähiger Energiepreise vorzulegen. Zur am Montag veröffentlichten Höhe der Gasumlage sagte sie am Dienstag: "Ein starker Sozialstaat braucht eine starke Wirtschaft. Wer verteilen will, muss auch erwirtschaften." [Mehr...]

Berlin
Grüne bestehen auf dauerhaft günstige ÖPNV-Tickets

Im koalitionsinternen Streit über weitere Entlastungsmaßnahmen in der Energiekrise hat sich Grünen-Fraktionschefin Katharina Dröge für die Einführung eines dauerhaft günstigen ÖPNV-Tickets und eine zweite Energiepreispauschale ausgesprochen. Angesichts der hohen Energiepreise brauche man ein Herbst-Entlastungspaket, das auch bald bei den Bürgern ankommt, sagte sie der "Welt" (Mittwochausgabe). Dazu sei es richtig, sowohl das Bürgergeld zu erhöhen als auch das Wohn- und das Kindergeld anzuheben. [Mehr...]

Berlin
Kühnert drängt Justizminister zum Handeln bei Wohnungspolitik

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert blickt mit Sorge auf die Mietpreisentwicklung und die Wohnungsnot und fordert daher von Justizminister Marco Buschmann (FDP) Handeln in der Wohnungspolitik. "Die Lage ändert sich hier so dramatisch, dass wir jetzt intervenieren müssen", sagte er dem Nachrichtenportal Watson mit Blick auf Indexmieten. Denn: "Die Kappungsgrenze muss auch für diese Vertragsform gelten, damit die Mieten nicht ins Unermessliche schießen." [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX legt nach Zickzack-Kurs zu - RWE vorne

Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.910,12 Punkten berechnet, und damit 0,68 Prozent über Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge ließen schwächer als erwartet ausgefallene ZEW-Daten und die Verwirrung um die geplante Gasumlage die Anleger zunächst grübeln, letztlich setzte sich aber ein Optimismus vor den nahenden Fed-Protokollen durch. [Mehr...]

Magdeburg
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident: Soziale Proteste noch abwendbar

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat die Ankündigung der Linken kritisiert, diesen Herbst zu einem "Heißen Herbst" der sozialen Proteste zu machen. Die Sorgen um Energiesicherheit dürften nicht "an den linken und rechten Rändern" instrumentalisiert werden, sagte er dem Fernsehsender "Welt". Noch habe man die Möglichkeit, größere Proteste durch eine sozial gerechte Energiepolitik zu vermeiden, so Haseloff. [Mehr...]

Berlin
Scholz kündigt Mehrwertsteuer-Lösung noch vor Gasumlage-Erhebung an

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat nach der jüngsten EU-Ablehnung einer Mehrwertsteuer-Ausnahme bei der Gasumlage eine alternative Lösung noch vor Inkrafttreten dieser angekündigt. Die EU-Kommission werde mit dem Bund über einen Weg reden, wie man "das Geld den Bürgern wieder zurückkommen lassen" könne, sagte er auf Nachfrage am Dienstagnachmittag. "Diesen Weg werden wir jetzt ganz schnell mit der Kommission besprechen, dann ist er auch rechtssicher und kann umgesetzt werden, noch bevor die Umlage erhoben wird", sagte der Sozialdemokrat. [Mehr...]

Berlin
Merz wirft Bundesregierung chaotisches Vorgehen bei Gasumlage vor

Nach dem Nein der EU-Kommission zum Verzicht auf die Mehrwertsteuer bei der geplanten Gasumlage hat CDU-Chef Friedrich Merz die Ampel-Regierung scharf kritisiert. "Gibt es in dieser Bundesregierung eigentlich irgendjemanden, der angesichts der immer weiter steigenden Belastungen und der immer neuen Ankündigungen von Entlastungen noch den Überblick hat", sagte er der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Das Problem der Mehrwertsteuer bei der Gasumlage sei bekannt gewesen und "es hätte von Herrn Habeck vor der Verkündung der Umlage geklärt werden müssen", kritisierte der Unionsfraktionschef. [Mehr...]

Duisburg
Landessportbund will für mehr Schwimmbäder in NRW sorgen

Weil zu viele Schwimmbäder in Nordrhein-Westfalen in der Vergangenheit geschlossen worden sind, fordert der Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer des Landessportbundes, Christoph Niessen, mehr neue Bäder zu bauen. "Wir sollten pro Jahr eine bestimmte Zahl Einfachschwimmbäder errichten, die ausschließlich dem Schwimmenlernen und -trainieren dienen. Das sehe ich im Koalitionsvertrag eigentlich so angelegt", sagte er der "Neuen Ruhr/Rhein Zeitung" (Mittwochausgabe). [Mehr...]

Berlin
Umfrage: Mehrheit blickt bei Entlastungsmaßnahmen nicht mehr durch

Die Mehrheit der Bundesbürger blickt bei den von der Bundesregierung beschlossenen und geplanten Entlastungsmaßnahmen nicht mehr durch. In einer Erhebung von Forsa für RTL und ntv gaben dies 78 Prozent der Befragten an. Nur 20 Prozent gaben an, einen genauen Überblick über die Maßnahmen zu haben. [Mehr...]

London
Gaspreis schießt weiter nach oben - neues Allzeithoch

Der Gaspreis hat am Dienstag im europäischen Großhandel weiter kräftig um über elf Prozent zugelegt. Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im September kostete am Mittag rund 245 Euro und damit mehr als jemals zuvor. Verbraucher müssten sich auf diesem Niveau auf Endkundenpreise von mindestens rund 35 bis 39 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten, Steuern und Netto-Gasumlage einstellen, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. [Mehr...]

Brüssel
Brüssel lehnt Mehrwertsteuer-Ausnahme für Gasumlage ab

Deutschland darf bei der ab Herbst geplanten Gasumlage nicht auf die Erhebung der Mehrwertsteuer verzichten. Das berichteten am Dienstag mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf einen Sprecher der EU-Kommission. Für eine entsprechende Ausnahme gebe es demnach keine Möglichkeit. [Mehr...]

Brüssel
Berichte: EU lehnt Mehrwertsteuer-Ausnahme für Gasumlage ab

Die dts Nachrichtenagentur in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Brüssel: Berichte: EU lehnt Mehrwertsteuer-Ausnahme für Gasumlage ab. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet. [Mehr...]

Berlin
Forsa: Union nur noch knapp vor Grünen

Die Union ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa knapp vorn geblieben. In der Erhebung für RTL und ntv kommt sie weiter auf 26 Prozent, während die Grünen sich auf 25 Prozent (+1 Prozentpunkt) verbesserten. FDP (6 Prozent) und Linke (4 Prozent) verloren jeweils einen Prozentpunkt, die AfD kommt auf 11 Prozent (+1). [Mehr...]

Schwerin
Kritik an Polens Umgang mit Fischsterben wird lauter

Die Kritik aus Deutschland am Umgang der polnischen Behörden mit dem Fischsterben in der Oder wird immer lauter. "Wir sind natürlich sehr unzufrieden mit der Informationspolitik auf der polnischen Seite", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus (SPD) am Dienstag im Deutschlandfunk. Bereits am 26. Juli habe es dort Auffälligkeiten gegeben, offiziell sei man aber erst am 11. August informiert worden. [Mehr...]

Berlin
Bundesregierung stockt Fischerei-Hilfsprogramm auf

Bundesregierung hat das Hilfsprogramm aufgestockt, mit dem besonders unter den Folgen des Ukraine-Krieges leidende Fischereibetriebe unterstützt werden sollen. Man werde die maximal mögliche Hilfe pro Betrieb von 35.000 Euro auf 75.000 Euro anheben, teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium am Dienstag mit. Hintergrund sei, dass vor allem die gestiegenen Betriebskosten die deutschen Fischer in Nord- und Ostsee weiterhin hart treffen. [Mehr...]

Trier
Amokfahrer von Trier zu lebenslanger Haft verurteilt

Im Prozess um die tödliche Amokfahrt in Trier Ende 2020 ist der Angeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurden. Das Landgericht Trier ordnete am Dienstag zudem die Unterbringung des Amokfahrers in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik an und stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Es folgte damit den Forderungen der Staatsanwaltschaft. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX weiter im Plus - ZEW-Index etwas schwächer als erwartet

Der DAX ist am Dienstagmittag nach einem bereits freundlichen Start im grünen Bereich geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.895 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. [Mehr...]

Düsseldorf
Eurowings: Zeit der "Ultra-Billigtickets" vorbei

Die Lufthansa-Tochter Eurowings sieht die Preiskurve im günstigen Ticketsegment deutlich auf dem Weg nach oben. "Aus unserer Sicht ist die Zeit der Ultra-Billigtickets ganz klar vorbei", sagte ein Unternehmenssprecher dem Nachrichtenportal Watson. "Fliegen wird teurer und muss auch teurer werden - da reicht ein Blick auf die Rekordstände des Ölpreises jenseits der 100-Dollar-Marke." [Mehr...]

Erfurt
Ramelow fordert Abstand zu Rechtsaußen bei Montagsdemos

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat seine Partei davor gewarnt, bei den geplanten Protesten gegen steigende Energiepreise gemeinsame Sache mit Rechtsradikalen zu machen. "Meine Positionen sind da ganz klar", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Linke kämpfe für einen "wirksamen Schutzschirm" über alle Optionen, in Bundestag und Bundesrat. [Mehr...]

Berlin
Zahl gemeldeter Diskriminierungsfälle bleibt auf hohem Niveau

Die Zahl der gemeldeten Fälle von Diskriminierungen in Deutschland ist im Jahr 2021 auf einem hohen Niveau geblieben. Das geht aus dem Jahresbericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes hervor, der am Dienstag von der Antidiskriminierungsbeauftragten Ferda Ataman vorgestellt wurde. Im vergangenen Jahr gab es demnach mehr als 5.600 Beratungsanfragen an die Antidiskriminierungsstelle. [Mehr...]

Mannheim
ZEW-Konjunkturerwartungen weiter deutlich im negativen Bereich

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im August geringfügig verschlechtert. Der entsprechende Index sank gegenüber dem Vormonat um 1,5 Punkte auf nun -55,3 Zähler, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die Einschätzung der konjunkturellen Lage für Deutschland ging ebenfalls leicht zurück - sie liegt aktuell bei -47,6 Punkten, 1,8 Punkte unter dem Wert des Vormonats. [Mehr...]

Mannheim
ZEW-Konjunkturerwartungen im August kaum verändert

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im August minimal verschlechtert: Der entsprechende Index sank von -53,8 Zählern im Juli auf nun -55,3 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. [Mehr...]

Berlin
Beliebtheit von Videospielen bei Kindern weiter groß

Kinder und Jugendliche in Deutschland verbringen ihre freie Zeit weiterhin gerne mit Videospielen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach spielen 89 Prozent der 10- bis 18-Jährigen Computerspiele. [Mehr...]

Berlin
FDP weiter gegen Inbetriebnahme von Nord Stream 2

FDP-Fraktionschef Christian Dürr spricht sich weiterhin dagegen aus, die Gaspipeline Nord Stream 2 in Betrieb zu nehmen. "Nord Stream 1 wird gar nicht voll genutzt", sagte Dürr den Sendern RTL und ntv. "Wir hätten ausreichend Gas, wenn Putin an der Stelle ausreichend Gas liefern würde und vertragstreu wäre." [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX startet vor ZEW-Daten im Plus

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.855 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. [Mehr...]

Wiesbaden
Auch Preise für Schulmaterialien deutlich gestiegen

Im Rahmen der allgemeinen Teuerungswelle sind auch die Preise für Schulmaterialien in Deutschland zuletzt deutlich gestiegen. Die Preise für Schulhefte und Zeichenblöcke erhöhten sich im Juli 2022 um 13,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Der Anstieg war damit stärker als bei den Verbraucherpreisen insgesamt. [Mehr...]

Wiesbaden
Mehr Doktoranden an deutschen Hochschulen

Im Jahr 2021 haben sich an den Hochschulen in Deutschland 200.300 Personen in einem laufenden Promotionsverfahren befunden. Das waren 8.000 beziehungsweise vier Prozent mehr als 2020, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Der Frauenanteil an den Promovierenden lag 2021 bei 48 Prozent (95.100 Personen), der Männeranteil bei 52 Prozent (105.200 Personen). [Mehr...]

Berlin
Studie: Übergewinnsteuer könnte 100 Milliarden Euro einbringen

Eine Übergewinnsteuer für die Öl-, Gas- und Strombranche könnte in Deutschland je nach Ausgestaltung Einnahmen von rund 30 bis 100 Milliarden Euro pro Jahr generieren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Netzwerks Steuergerechtigkeit für die Linken-nahe Rosa-Luxemburg-Stiftung, über die der "Spiegel" berichtet. Die Höchstsumme von knapp 102 Milliarden Euro ergibt sich dabei aus einer Besteuerung der Übergewinne mit 90 Prozent. [Mehr...]

München
Ifo: Maschinenbauern fehlen mehr Fachkräfte

Der deutsche Maschinenbau leidet unter zunehmendem Fachkräftemangel. Das geht aus der Juli-Umfrage des Münchener Ifo-Instituts hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach gaben 43,0 Prozent der befragten Unternehmen der Branche entsprechende Probleme an, nach 38,7 Prozent im April. [Mehr...]

London/Kiew/Moskau
London: Effektivität der russischen Schwarzmeerflotte eingeschränkt

Die Effektivität der russischen Schwarzmeerflotte ist aktuell offenbar deutlich eingeschränkt. Die Kriegsschiffe würden weiterhin "äußerst defensiv" eingesetzt, heißt es im täglichen Lagebericht des britischen Militärgeheimdienstes vom Dienstag. Patrouillen seien im Allgemeinen auf Gewässer in Sichtweite der Krimküste beschränkt. [Mehr...]

Brüssel
Dürre gefährdet Europas Stromversorgung

Die Dürre gefährdet zunehmend Europas Stromversorgung, weil gleichzeitig Atomkraftwerke und Wasserkraftwerke ausfallen und das Risiko besteht, dass Kohlekraftwerke nicht mehr versorgt werden können. "Es ist möglich, dass wir in Deutschland vor einer Gasknappheit noch eine Stromknappheit bekommen", sagte Alexander Weiss, Leiter der globalen Energieberatung von McKinsey, dem "Handelsblatt". "Es kommen alle denkbaren Faktoren zusammen, die für das Stromerzeugungssystem in Summe eine immense Belastung darstellen." [Mehr...]

Berlin
Rufe nach Energiegipfel im Kanzleramt werden lauter

Angesichts der geplanten Gasumlage fordert nun auch der Mittelstandsverband BMVW einen Krisengipfel im Kanzleramt. Es müssten "unverzüglich Details zum geplanten Anreizmechanismus zur Freigabe nicht benötigter Gasmengen in Unternehmen ausgearbeitet und mit der Wirtschaft abgestimmt werden", sagte BMVW-Chef Markus Jerger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Um dabei alle relevanten Akteure an den Tisch zu holen, ist ein Energiegipfel im Kanzleramt das Gebot der Stunde." [Mehr...]

Berlin
Hospitalisierungsrate sinkt weiter auf 4,28

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist weiter gesunken. Das RKI meldete am Dienstagmorgen zunächst 4,28 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Montag ursprünglich: 4,66, Dienstag letzter Woche ursprünglich 5,35). Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten in Mecklenburg-Vorpommern (9,50). [Mehr...]

Berlin
RKI meldet 63745 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 313,6

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 63.745 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 19,0 Prozent oder 14.953 Fälle weniger als am Dienstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 317,8 auf heute 313,6 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. [Mehr...]

Berlin
Ältere Waggons sollen Kohle- und Öl-Transport ermöglichen

Die Bundesregierung will mit älteren Waggons und Ausnahmen beim Schienenlärmschutzgesetz die Transportengpässe bei Kohle und Öl abfedern. Der Logistikkoordinator der Bundesregierung, Oliver Luksic (FDP), sagte der "Rheinischen Post" (Dienstag): "Entlang der gesamten Transportkette von den Häfen bis hin zur Bahn wurden wegen des Kohleausstiegs Transportkapazitäten abgebaut, gerade Güterwaggons sind knapp." Daher könne es notwendig werden, für eine stabile Energieversorgung "auch solche Güterwagen einzusetzen, die nicht mehr den geltenden Lärmschutzstandards entsprechen". [Mehr...]

Berlin
An Gasumlage teilnehmende Unternehmen outen sich teilweise

Während das Bundeswirtschaftsministerium entgegen der Ankündigung von Ressortchef Robert Habeck (Grüne) um die zwölf an der Gasumlage teilnehmenden Unternehmen weiter ein Geheimnis macht, outen sich manche nun freiwillig. Neben Uniper beantragten auch die EnBW-Tochter VNG und der Oldenburger Versorger Ewe Geld aus der Umlage. "Für das vierte Quartal 2022 haben wir die für diesen Zeitraum um mehr als das Zehnfache der vertraglichen Beschaffungskosten liegenden Mehrkosten bei Trading Hub Europe angemeldet", sagte der Ewe-Sprecher der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). [Mehr...]

Berlin
Erdgas-Verband erwartet keinen Engpass im Winter

Der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie e.V. (BVEG) rechnet damit, dass die Gasvorräte für den kommenden Winter ausreichen. Hauptgeschäftsführer Ludwig Möhring sagte der "Bild" (Dienstagausgabe): "Wenn die Versorgungslage einschließlich der russischen Lieferungen so bleibt wie sie ist, werden wir bei normalen Witterungsbedingungen und der Umsetzung der Einsparbemühungen die Gasspeicher so wie geplant gefüllt bekommen können und im November mit den beabsichtigten Füllständen der Speicher in den Winter gehen können." Und weiter: "Die Russen liefern gerade erheblich weniger. Wenn diese Mengen weitergeliefert werden und wenn wir einen milden Winter haben und weiter Gas sparen, können die gelieferte Menge aber trotzdem reichen." [Mehr...]

Berlin
INSA: Scholz könnte derzeit nicht nochmal Kanzler werden

Die Ampel-Koalition verteidigt mit zusammen 49 Prozent laut neuer INSA-Umfrage ihre parlamentarische Mehrheit, Olaf Scholz hätte bei Neuwahlen aber wohl geringe Chancen, Kanzler zu werden. Die Grünen liegen drei Prozentpunkte vor der SPD, so die Erhebung, die in der Dienstagausgabe der "Bild" veröffentlicht wird. Auch Schwarz-Grün mit zusammen 50 Prozent käme auf eine parlamentarische Mehrheit. [Mehr...]

Berlin
INSA-Umfrage: Mehrheit lehnt "Gendersprache" weiterhin ab

Die Benutzung so genannter "gendergerechter Sprache" wird laut einer neuen Umfrage weiterhin von einer Mehrheit der Deutschen abgelehnt. 74 Prozent denken nicht, dass sich die deutsche Sprache im Sinne einer "Geschlechtergerechtigkeit" verändern sollte, so eine Erhebung des Instituts INSA für die "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe). 19 Prozent sehen es genau anders wollen, dass sich die deutsche Sprache diesbezüglich verändert. [Mehr...]

New York
US-Börsen drehen ins Plus - Rohstoffe deutlich schwächer

Die US-Börsen haben am Montag nach einem schwachen Start schließlich doch klar zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.912,44 Punkten berechnet, 0,45 Prozent über Freitagsschluss. Der breiter gefasste S&P 500 schloss mit 4.297,14 Punkten 0,40 Prozent stärker, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite am Ende mit 13.128,05 Punkten 0,62 Prozent stärker. [Mehr...]

Berlin
Bahn soll wegen Niedrigwasser Binnenschifffahrt ersetzen

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) glaubt nicht an eine schnelle Wiederbelebung der Binnenschifffahrt in Zeiten der Dürre. "Der Klimawandel ist voll angekommen", sagte Wissing dem Fernsehsender "Welt". Stattdessen müsse nun Kohle vermehrt auf der Schiene transportiert werden - auch zu Lasten des Personenverkehrs und mit Entschädigungen bei Zugausfällen. [Mehr...]

Oslo
Scholz bittet in Norwegen um mehr Gas

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bittet in Norwegen um weitere Energielieferungen. Es sei "sehr wichtig", dass Norwegen mehr Gas nach Deutschland liefere, sagte Scholz am Montag bei einem Besuch in Oslo auf eine entsprechende Nachfrage. Auf Norwegen können man sich verlassen, so der Kanzler. [Mehr...]

Berlin
Schlesinger "mit sofortiger Wirkung" als RBB-Intendantin abberufen

Patricia Schlesinger ist nun auch ganz offiziell nicht mehr Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB). Der Rundfunkrat des Senders habe sie in seiner Sondersitzung am Montag von ihrer Position "mit sofortiger Wirkung abberufen", teilte der RBB selbst mit. Schlesinger sei bei der Sitzung persönlich anwesend gewesen. [Mehr...]

Berlin
Studie: Neugründungen von Start-ups sinkt erstmals seit drei Jahren

Im ersten Halbjahr 2022 haben zum ersten Mal seit 2019 weniger Menschen ein Start-up neu gegründet als im vorherigen Halbjahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Bundesverbands Deutsche Start-ups in Zusammenarbeit mit dem Informationsdienst Startupdetector, über die die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstagsausgabe) berichtet. Demnach registrierten die deutschen Handelsregister 2022 von Januar bis Juni 1.508 Neugründungen. [Mehr...]

Frankfurt/Main
DAX freundlich - Gaspreis springt auf neues Rekordhoch

Zum Wochenstart hat der DAX nach einem permanenten Hin und Her zwischen rotem und grünem Bereich leicht im Plus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.816,61 Punkten berechnet, 0,15 Prozent über Freitagsschluss. Für Aufsehen sorgten wieder einmal die Energiemärkte: Gas zur Lieferung im September drehte nach Bekanntgabe der neuen Gasumlage deutlich auf und verteuerte sich bis kurz vor Handelsende um über sieben Prozent auf ein Rekordhoch von rund 222 Euro pro Megawattstunde. [Mehr...]

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise